AHA-BUCH

Korruptionsstrafbarkeit niedergelassener (Vertrags-)Ärzte wegen bevorzugender Verordnung von Arznei-, Heil- und Hilfsmitteln

Eine Untersuchung des Phänomens, des Neuregelungsbedürfnisses der Bestechlichkeit von Ärzten und der neu eingeführten §§ 299a, 299b StGB
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

72,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631734889
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
01.10.2017
Seiten:
350
Autor:
Eva Maria Bongartz
Gewicht:
553 g
Format:
216x151x25 mm
Serie:
4, Deutsches, europäisches und internationales Strafrecht und Strafprozessrecht
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Das Phänomen «Ärztekorruption» und die Kooperation von Pharmaindustrie und Ärzten - Gesetzliche Regulierung vor Einführung der

299a, 299b StGB und Beschluss des Großen Strafsenats des BGH vom 29. März 2012 - Reformbedürftigkeit der Korruptionsstrafbarkeit von Ärzten - Die neuen Straftatbestände

299a, 299b StGB gegen Korruption im Gesundheitswesen
Der Große Strafsenat des BGH hat im Jahr 2012 eine Strafbarkeitslücke hinsichtlich der Korruption von Vertragsärzten aufgezeigt. Als Resultat führte der Gesetzgeber im Juni 2016 die

299a, 299b in das StGB ein. Die Autorin untersucht das Phänomen der Korruption zwischen Ärzten und der Pharmaindustrie und lotet den gesetzlichen Rahmen, das Geflecht von Interessen sowie den Bedarf einer strafrechtlichen Neuregelung vor allem im Hinblick auf Ärzte aus. Die neuen

299a, 299b StGB werden einer kritischen Bewertung unterzogen, wobei die Autorin zu dem Schluss kommt, dass die Straftatbestände das Phänomen der Korruption im Gesundheitswesen nicht vollumfänglich zu bekämpfen vermögen. Sie zeigt Schwachstellen sowie Vorschläge zur Verbesserung und Ergänzung auf.