AHA-BUCH

Zivil- und strafrechtliche Aspekte der Veräußerung von Organen Verstorbener und Lebender

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

52,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631495407
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.01.1996
Seiten:
195
Autor:
Ralf Sasse
Gewicht:
264 g
Format:
208x151x13 mm
Serie:
1888, Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Können menschliche Körperteile Objekte von Rechtsgeschäften sein? - Wer hat Rechte an ihnen? - Rechtliche Stellung der Angehörigen - Strafrechtliche Bewertung des Verkaufs von Körperteilen - Entwürfe zu einem Transplantationsgesetz.
Gegenstand der Arbeit ist die rechtliche Bewertung des Organhandels. Mit dem Fortschritt in der Transplantationsmedizin ist ein steigender Bedarf an Organen verbunden, der zur Zeit nicht gedeckt werden kann. Einher mit dieser Situation gehen zum einen Versuche, in Deutschland einen Handel mit Organen zu etablieren. Zum anderen kaufen sich deutsche Patienten im Ausland Nieren und lassen sie dort transplantieren. In der Arbeit wird die Zulässigkeit des Organhandels aus zivil- und strafrechtlicher Sicht untersucht, und zwar auch im Hinblick auf die Entwürfe eines Transplantationsgesetzes. Sie kommt zu dem Ergebnis, daß der Organverkauf zwar sittenwidrig, eine strafrechtliche Verfolgung nach geltender Rechtslage jedoch nicht möglich ist und ein Verbot des Organhandels innerhalb eines Transplantationsgesetzes angezeigt wäre.