AHA-BUCH

Marx in epistemischen Kontexten

Eine Dialektik der Philosophie und der 'positiven Wissenschaften'
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631493564
Einband:
Taschenbuch
Seiten:
235
Autor:
Seungwan Han
Gewicht:
314 g
Format:
208x148x17 mm
Serie:
32, Philosophie und Geschichte der Wissenschaften
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Die Methodenkonzeption der politischen Ökonomie im 19. Jahrhundert - Die wissenschaftliche Erkenntnismethode bei Marx und Hegel - Die Rolle der Hegelschen Logik im Theorietypus von Marx - Essentialismus - Wechselwirkung der Naturwissenschaften und Sozialwissenschaften - Theorie und Empirie - Das Problem des Naturalismus.
Diese wissenschaftsgeschichtliche und wissenschaftsphilosophische Studie stellt Marx' theoretische Praxis bis zum Kapital als einen Prozeß der Theoriebildung dar, der sich in verschiedenen epistemischen Kontexten bewegt. Diese sind u.a. die Methodendiskussion innerhalb der englischen politischen Ökonomie, die Hegelsche Dialektik und die Naturwissenschaften seiner Zeit. Gegenüber der Behauptung einer 'einheitlichen Marxschen Methode' wird die Komplexität seiner methodologischen Ansätze kritisch analysiert. Die Rekonstruktion, in der erstmals ausführlich auch die Rezeptionen naturwissenschaftlicher Theorien durch Marx beleuchtet werden, zeigt: In der Theoriebildung koexistieren und konfligieren - mit unterschiedlichen Dominanzen in verschiedenen Etappen der Werkentwicklung - so unterschiedliche Erkenntnis- und Methodenideale wie die Hegelsche Logik und das induktive Paradigma der positiven Wissenschaften.