AHA-BUCH

Die maßgebende Sach- und Rechtslage für die Beurteilung der Rechtswidrigkeit des Verwaltungsaktes im verwaltungsgerichtlichen Anfechtungsprozeß

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631489208
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.10.1995
Seiten:
142
Autor:
Christoph Sieger
Gewicht:
235 g
Format:
327x149x11 mm
Serie:
20, Verfassungs- und Verwaltungsrecht unter dem Grundgesetz
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Eine praxisnahe Untersuchung und Lösung eines klassischen Problems. Die aufgrund der materiellrechtlichen Lösung herausgearbeiteten Falltypen geben die Lösung für alle denkbaren Fallkonstellationen richtungsweisend vor.
Ziel der Untersuchung ist es, die für die Beurteilung der Rechtswidrigkeit des Verwaltungsaktes maßgebende Sach- und Rechtslage im Anfechtungsprozeß zu bestimmen. Aus den verfassungsrechtlichen Grundstrukturen und der Rechtsnatur des Verwaltungsaktes ergibt sich eine materiellrechtliche Lösung. Die maßgebende Sach- und Rechtslage richtet sich nach der äußeren und inneren Wirksamkeit des Verwaltungsaktes. Für die formelle Rechtswidrigkeit ist der Zeitpunkt der äußeren Wirksamkeit maßgebend, der Zeitraum der inneren Wirksamkeit ist entscheidend für die materielle Rechtswidrigkeit. Bezüglich letzterer können Änderungen der Sach- und/oder Rechtslage zu einer nachträglichen Teilrechtswidrigkeit oder einer nachträglichen Teilrechtmäßigkeit führen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.