AHA-BUCH

König Wilhelm II. als Mäzen

Kulturförderung in Württemberg um 1900
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

66,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631487839
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.05.1995
Seiten:
283
Autor:
Brigit Janzen
Gewicht:
364 g
Format:
401x151x18 mm
Serie:
663, Europäische Hochschulschriften (Reihe 03): Geschichte und ihre Hilfswissenschaften / History and Allied Studies / Histoire
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Württemberg um 1900 (Politik, Wirtschaft, Gesellschaft) - Wilhelm II. und sein Umfeld (mit einer biographischen Skizze von Königin Charlotte) - König und Kultur (Landeskunde, Architektur, Kunstgewerbe, Musik, Literatur, Theater, Bildende Kunst) - Einordnung von Wilhelms mäzenatischem Wirken im Vergleich zu Vorgängern und Amtskollegen (Wilhelm I., Karl I., Kaiser Wilhelm II., Ernst Ludwig v. Hessen-Darmstadt).
Seit Jahrzehnten wird das große Kultur-Engagement des letzten württembergischen Königs Wilhelm II. (1848-1921) immer wieder betont und verklärt. Doch wie zeigte sich sein Einfluß - auch im Vergleich zu Vorgängern und Amtskollegen? Die von ihm protegierten Kulturprojekte wie Schillermuseum, kunstgewerbliche Lehr- und Versuchswerkstätte, Hoftheater und Kunstgebäude stehen im Mittelpunkt der Untersuchung. Diese versteht sich gleichermaßen als Beitrag zu einer modernen Kulturgeschichte Württembergs um die Jahrhundertwende als auch zur Biographie Wilhelms. Sein ehrgeiziges Ziel, Stuttgart zu einem Kulturzentrum zu machen, hat sich zwar erfüllt, doch ohne die Initiative anderer wäre der kulturelle Aufschwung ausgeblieben.