AHA-BUCH

Die deutsche Politik im Spiegel der juristischen Fachpresse 1871-1932

Ein Beitrag zur medialen Entwicklung und rechtshistorischen Untersuchung juristischer Zeitschriften im deutschen Kaiserreich und in der Weimarer Republik
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

56,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631487686
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.09.1995
Seiten:
232
Autor:
Dietrich Alexander von Klaeden
Gewicht:
306 g
Format:
211x151x18 mm
Serie:
1797, Europäische Hochschulschriften (Reihe 02): Rechtswissenschaft / Law / Droit
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Entstehung und Struktur der juristischen Fachpresse - Die juristischen Universalzeitschriften bis 1930 - Die juristischen Universalzeitschriften zwischen Demokratie und Diktatur: 1930 bis 1933.
Die Genese der juristischen Fachpresse im deutschen Kaiserreich und ihr eventueller Beitrag zur Auflösung der Weimarer Republik sind bislang weitgehend unerforscht. Nach einer Einführung in die bis ins 16. Jahrhundert zurückzuverfolgenden Ursprünge der juristischen Publikationskultur, der Darstellung ihrer Strukturen und der für sie geltenden normativen Grundlagen, werden die in den bedeutendsten juristischen Fachzeitschriften der Spätphase der Weimarer Republik zum Ausdruck kommenden Haltungen und politischen Einstellungen auf der Grundlage eines mentalitätsgeschichtlichen Ansatzes analysiert. Die als Resümee zusammengefaßten Ergebnisse der Untersuchung zeigen, daß in der juristischen Fachpresse bereits vor der Wahl Hitlers zum Reichskanzler am 30. Januar 1933 durchaus unterschiedliche Affinitäten zum Nationalsozialismus und verschiedene Formen der Öffnung bzw. Opposition bestanden.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.