AHA-BUCH

Politisch-ökonomische Ursachen und ökonomisch-institutionelle Restriktionen der Entwicklung öffentlicher Finanzen

Ein Beitrag zur Theorie des Staatshaushalts
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

56,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631487501
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.06.1995
Seiten:
223
Autor:
Ariane Hildebrandt
Gewicht:
297 g
Format:
211x9x16 mm
Serie:
1744, Europäische Hochschulschriften (Reihe 05): Volks- und Betriebswirtschaft / Economics and Management
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Entwicklung öffentlicher Ausgaben und Einnahmen in OECD-Ländern - Politisch-ökonomische Erklärungsansätze (Public Choice-Theorie) - Psychologische, rechtliche, ökonomische und haushaltswirtschaftliche Restriktionen der Staatstätigkeit - Budgetpolitische Implikationen.
Deutschland und andere industrialisierte Volkswirtschaften haben ein langanhaltendes Wachstum von Staatsausgaben, Abgabenbelastung und Staatsverschuldung erlebt. Die Erklärung öffentlicher Finanzen und ihrer zeitlichen Entwicklung wird aus zwei unterschiedlichen Perspektiven vorgenommen. Die politisch-ökonomische Analyse erklärt Staatstätigkeit auf der Basis rationalen individuellen Handelns der beteiligten Akteure (Public Choice-Theorie). Sie bildet jedoch die komplexen institutionellen Realitäten moderner Demokratien unzureichend ab. Die Analyse ökonomisch-institutioneller Restriktionen untersucht rechtliche und andere Faktoren, die die Handlungsspielräume für haushaltspolitische Entscheidungen einengen und damit die Entwicklung öffentlicher Haushalte mitverursachen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.