Jüdische Konvertiten in Wien 1782-1868 Teil 1&2

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

145,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631394069
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
05.09.2002
Seiten:
1192
Autor:
Anna L. Staudacher
Gewicht:
1526 g
Format:
213x149x63 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Aus dem Inhalt : Das Procedere der Konversion - Die Namensänderung - Sozialstruktur (Herkunft, Alter, Geschlecht) - Taufpaten - Die Motive - Ausführliche Quellen- und Methodenbeschreibung.
Im Jahr 1782 wurde in Österreich das Toleranzpatent für Juden erlassen. Von dieser Zeit bis zum Jahr 1868 nahmen etwa 3000 Erwachsene die Taufe an. Was hat sie dazu bewogen? Wie war das Procedere? Es waren in der überwiegenden Mehrheit keine Intellektuellen, sondern arme Juden, zugewandert aus Ungarn, Böhmen und Mähren. Untersucht werden die Motive und Ursachen, die sie zum Übertritt bewogen hatten. Es gab geheime Taufen und Zwangstaufen, Taufen mit und ohne Bewilligung, Taufen auf ausdrücklichen Wunsch der jüdischen Eltern, und Nottaufen am Sterbebett - und nicht zuletzt die Rückkehr zum Judentum mit dem Jahr 1868, in welchem Juden in Österreich jene Gleichberechtigung erlangten, die zuvor mit dem Empfang der Taufe verbunden war.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.