Migration und Schullaufbahn

Wissenschaftstheoretischer und praxisorientierter Diskurs inklusive internationalem Ausblick zu (Schul-)karrieren von Kindern ethnischer Minderheiten
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

79,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631350508
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
01.08.1999
Seiten:
304
Autor:
Wolfgang Gröpel
Gewicht:
593 g
Format:
216x151x25 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Aus dem Inhalt: Martin Urbanek: Migration in nationalstaatlich strukturierten Industriegesellschaften - unter besonderer Berücksichtigung der Einwanderung ausländischer Arbeitskräfte und Flüchtlinge nach Österreich - Wolfgang Gröpel: Allgemeines zum Begriff der Sozialisation unter Migrationsbedingungen - Gabriele Khan-Svik: Schulische Modelle für Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher lingualer bzw. "kultureller" Herkunft - Wolfgang Gröpel: Von der Ausländerpädagogik zum interkulturellen Lernen - Konstruktionen der Fremdheit und Argumente für ihre Dekonstruktion - Gabriele Khan-Svik: Der sich nach oben hin zweimal verengende Flaschenhals - Die Selektion von "ausländischen" Schülerinnen und Schülern bei den Übertritten in die Mittelstufe und in die Berufsausbildung - Wolfgang Gröpel: Gesetzliche Grundlagen schulischer Maßnahmen für Kinder aus Migrantenfamilien - Wolfgang Gröpel/Martin Urbanek: Darstellung und Interpretation der Untersuchungsergebnisse.
Die AutorInnen zeichnen ein realistisches Bild der Lebens- und Schulwelt von Kindern und Jugendlichen der "2. und 3. Generation". Sie arbeiten nicht nur deren oft negative Darstellung in der Öffentlichkeit aus verschiedenen fachtheoretischen Blickwinkeln auf, sondern setzen diesen Sichtweisen wissenschaftstheoretisch fundierte Alternativen gegenüber. Der Schwerpunkt des Bandes liegt dabei auf jenen soziogenen Faktoren, die die Schulkarrieren von Kindern ethnischer Minderheiten prägen bzw. beeinflussen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.