Staatsgründungen 1918

 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

56,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631350010
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.11.1999
Seiten:
202
Autor:
Wilhelm Brauneder
Gewicht:
269 g
Format:
211x151x13 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Aus dem Inhalt: Norbert Leser: Gab es 1918 eine österreichische Revolution? - Manfried Welan: Erinnerungen an 1918: Von der Monarchie zur Republik. Kontinuität und Diskontinuität - Günther Schefbeck: Staatsgründung durch ein Parlamentsprovisorium - Jozef Klimko: Die Entstehung der Tschechoslowakei - Feliks J. Bister: "Majestät, es ist zu spät!" Die Slowenen und der Zerfall der Monarchie - Christoph Gusy: Die Verfassungssituation in Deutschland 1918/19 - Wilhelm Brauneder: Staatsgründungsakte um 1918: Österreich im Vergleich - Klaus Amann: Zum Republikverständnis österreichischer Autoren der Zwischenkriegszeit.
Der Sammelband Staatsgründungen 1918 behandelt überwiegend in politologischer, verfassungsrechtlicher und rechtsvergleichender Sichtweise Staatsgründungen insbesondere auf dem Boden der Habsburgermonarchie: Österreich, Tschechoslowakei, Kroatien und Slowenien. Keine Staatsgründung, aber dennoch ein Neubeginn wird zu Deutschland 1918/19 beschrieben. Nach den Kriterien Staatsgewalt, Staatsform, Regierungsform und Staatsgebiet werden Staatsgründungen von Finnland, Estland, Lettland, Litauen, Polen, Österreich, der Tschechoslowakei, dem SHS-Staat (Jugoslawien) und der Türkei untersucht, was einerseits das Modellhafte aller Staatsgründungen, andererseits die durch die Umstände bedingten Modifikationen deutlich macht.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.