AHA-BUCH

Stätten deutscher Literatur

Studien zur literarischen Zentrenbildung 1750-1815
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

79,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783631313190
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.11.1998
Seiten:
515
Autor:
Wolfgang Stellmacher
Gewicht:
668 g
Format:
211x9x28 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Aus dem Inhalt: Klaus Hermsdorf: Literaturzentren und literarische Regionen - Wolfgang Stellmacher: Literarische Zentrenbildung in der Endphase des Heiligen Römischen Reiches und im Zeitalter der Napoleonischen Kriege (1750-1815) - Werner Rieck: «Pleißathen» als literarisches Zentrum im 18. Jahrhundert - zur kulturgeschichtlichen Bedeutung Leipzigs in der deutschen Frühaufklärung - Thomas Sprecher: Das geistige Zürich um 1750 - Tadeusz Namowicz: Ein literarisches Zentrum an der Pheripherie - Königsberg in der Mitte des 18. Jahrhunderts - Susanne Eigenmann: Inmitten von Kultur, Wirtschaft und Natur. Hamburgs literarisches Leben um 1770 - Peter Müller: Goethes Straßburg 1770/71. Grenzüberschreitende Wirklichkeitserfahrung und literarische Innovation - Hans Hube: Deutsches literarisches Leben in Kopenhagen um 1770 - Gabriele Jähnert: Göttingen um 1773. Literarisches Leben im Spannungsfeld des Wissenschafts- und Universitätsbetriebes - Michael Niedermeier: Dessau-Wörlitz als literarisches Zentrum um 1780 - Mario Jauernick: Mannheim - pfälzisches Florenz zwischen kleingeistigem Lokalpatriotismus und weltbürgerlichen Riesenideen - Gerhard Steiner +: Die Mainzer Republik 1792/93 als Stätte revolutionärer Literatur - Helmut Brandt: Weimar. Wie die Deutschen zu ihrer literarischen Hauptstadt kamen - Stephan Bialas: Ein Tempel der Wissenschaft im Vorgarten der Musen. Die Universitätsstadt Jena und ihr literarisches Leben am Ausgang des 18. Jahrhunderts - Günter Jäckel: Romantik in Dresden. Die Jahre um 1800 - Friedrich Strack: Heidelberg als Stadt der Romantik - Lászlo Tarnói: Ofen und Pest als Zentren des deutschsprachigen literarischen Lebens im Königreich Ungarn um 1800 - Siegfried Streller: Weltbürger und Patrioten. Berlin um 1810.
Die hier vereinigten Studien wollen die Bedingungen des soziokulturellen Raumes, unter denen Literatur entsteht, entschiedener berücksichtigen, als das in der Literaturgeschichtsschreibung gemeinhin geschieht. In den Vordergrund treten Fragen regionaler Besonderheiten des «literarischen Lebens», der unverwechselbaren kulturgeographischen Voraussetzungen, die das Entstehen von Literatur fördern, behindern, jedenfalls prägen. Der Band formuliert theoretische Aspekte der Literaturgeschichtsschreibung, ohne diese aber systematisch zu untersuchen. Er konfrontiert sie vielmehr mit konkreten historischen Untersuchungen zu bemerkenswerten «Stätten deutscher Literatur».