AHA-BUCH

Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Bildung und Wissensgesellschaft

 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

39,99 €*

ISBN-13:
9783540295174
Einband:
Ebook
Seiten:
406
Serie:
49, Heidelberger Jahrbücher
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
PDF
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

"Der vorliegende Band reflektiert das Thema "Bildung und Wissensgesellschaft", das durch die PISA-Studie, die Diskussion über die Zukunft unseres rohstoffarmen Landes und die nicht zuletzt kulturell konfigurierten weltpolitischen Spannungen Aktualität und Bedeutung erlangte, auf eine umfassende und interdisziplinäre Weise.
Anmerkungen zur jüngeren Debatte über Bildung und Kanon.- Humboldt heute - das klassische Bildungsprogramm und die gegenwärtigen Bildungsaufgaben.- Hegels Bildungstheorie dargestellt anhand seiner Nürnberger Gymnasialreden nebst einer Reflexion auf die Situation der Bildung in der heutigen Weltgesellschaft.- Werte für ein demokratisches Bildungswesen.- "Wie man in der Welt menschlich sein und bleiben kann".- Zwischen Vorurteilen und Missverständnissen - Zur Situation der Geisteswissenschaften.- "Radikalphilologie" Die Bedeutung der Altertumswissenschaften für die heutige Bildung.- Bildungskrisen und Selbstorganisation der Kultur.- Bildung und Wissen im Zeitalter der elektronischen Medien und des Internets.- Bildung als kritisches Korrektiv der Gesellschaft.- Lebenslanges Lernen: Erfahrungen und Einstellungen der deutschen Bevölkerung.- Wissen und Raum - ein subtiles Beziehungsgeflecht.- Ethnizität und Bildungsverhalten.- Grenzenlos mobil?.- Aktuelle Probleme der Wissensgesellschaft: Bildung, Arbeit und Wirtschaft.- Freiheit in der Wissensgesellschaft.- Universität im Umbau.

Der vorliegende Band reflektiert das Thema "Bildung und Wissensgesellschaft", das durch die PISA-Studie, die Diskussion über die Zukunft unseres rohstoffarmen Landes und die nicht zuletzt kulturell konfigurierten weltpolitischen Spannungen Aktualität und Bedeutung erlangte, auf eine umfassende und interdisziplinäre Weise.

Leitfragen sind dabei: Was heißt "Bildung"? Wodurch wurde unser Begriff von Bildung geprägt? Was sind die unentbehrlichen Komponenten unserer Vorstellung von Bildung? Welche Modifikationen des überkommenen Bildungsbegriffs sind nötig? Welche praktischen Maßnahmen zur Sicherung wie zur Modifikation unserer Bildung sind angezeigt?

Was bedeutet demgegenüber der in jüngster Zeit zu beobachtende Aufstieg des Begriffs "Wissensgesellschaft"? Sind wir tatsächlich in eine neue, wissensdominierte Epoche gesellschaftlicher Selbstorganisation eingetreten? Reproduzieren sich Gesellschaft und Wirtschaft heute anders als früher? Welche speziellen Arten von Wissen und Wissensvermittlung werden dafür gebraucht? Wie verhält sich dieses "Wissen" zur "Bildung"?

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.