AHA-BUCH

Biochemie für Mediziner

Ein Lern- und Arbeitsbuch mit klinischem Bezug
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

49,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783540211761
Einband:
Taschenbuch
Seiten:
958
Autor:
Markus Linnemann
Gewicht:
1716 g
Format:
244xx mm
Serie:
Springer-Lehrbuch
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Das Verständnis der Biochemie und Pathobiochemie fällt mit diesem Lehrbuch leicht. Die Autoren stellen die Biochemie fächerübergreifend dar und legen dabei besonderen Wert auf ausführliche klinische Bezüge (Pathobiochemie, Klinische Chemie).
Für die 7. Auflage wurden zahlreiche Kapitel vollständig neu bearbeitet, aktualisiert oder ganz neu aufgenommen. Neu u.a.: Bilanz der aeroben Glucoseoxidation, Intrazelluläres Proteintargeting, Zellzyklus, Apoptose und Nekrose, JAK/STAT-Signalkaskade, Leptin.
1 Grundlagen der allgemeinen Chemie 1.1 Atombau und Periodensystem der Elemente 1.1.1 Der Aufbau der Atome 1.1.2 Das Periodensystem der Elemente 1.2 Die Grundtypen der chemischen Bindung 1.2.1 Die Ionenbindung 1.2.2 Die Atombindung 1.2.3 Wasserstoffbrückenbindung 1.2.4 Van-der-Waals-Bindung 1.3 Funktionelle Gruppen 1.4 Stereochemie 1.5 Chemische Reaktionen 1.5.1 Stoffmenge und molare Masse 1.5.2 Konzentration 1.5.3 Stöchiometrische Berechnungen 1.5.4 Chemisches Gleichgewicht 1.5.5 Massenwirkungsgesetz 1.6 Thermodynamik chemischer Reaktionen 1.6.1 Der Begriff des Systems 1.6.2 Der erste Hauptsatz der Thermodynamik 1.6.3 Die Reaktionsenthalpie 1.6.4 Der zweite Hauptsatz: Immer diese Unordnung 1.6.5 Gibbs-Helmholtz-Gleichung 1.7 Kinetik chemischer Reaktionen 1.7.1 Die Aktivierungsenergie 1.7.2 Reaktionsordnung und Molekularität 1.7.3 Reaktionen 1. Ordnung 1.7.4 Reaktionen 2. Ordnung 1.7.5 Reaktionen pseudo-erster Ordnung 1.7.6 Reaktionen 0. Ordnung 1.8 Säuren und Basen 1.8.1 Säuren und Basen nach Brönsted 1.8.2 pH- und pK-Begriff, Ionenprodukt des Wassers 1.8.3 pH-Wert-Berechnungen starker und schwacher Säuren 1.8.4 Säure/Base-Titratione 1.8.5 Puffer und Pufferkapazität 1.9 Redoxreaktionen 1.9.1 Oxidation und Reduktion - Definition der Begriffe 1.9.2 Die Oxidationszahlen 1.9.3 Elektrodenpotential und elektrochemische Spannungsreihe 1.9.4 Die Nernst-Gleichung 1.10 Literatur 2 Aminosäuren, Peptide und Proteine 2.1 Die allgemeine Struktur der Aminosäuren 2.2 Chemische Einteilung der Aminosäuren 2.3 Seltene Aminosäuren 2.4 Der isoelektrische Punkt pI 2.5 Essentielle Aminosäuren 2.6Aufbau der Peptidbindung 2.7 Wichtige Peptide 2.8 Peptidgifte 2.9 Proteine 2.9.1 Einteilung und Bedeutung der Proteine 2.9.2 Primär-, Sekundär-, Tertiär- und Quartärstruktur 2.9.3 Hämoglobin und Myoglobin: Ein Vergleich 2.9.4 Sauerstoffbindungsverhalten von Hämo- und Myoglo bin 2.9.5 Hämoglobinallosterie und Einfluß äußerer Faktoren 2.10 Literatur 3 Experimentelle Methoden 3.1 Trenn- und Reinigungsverfahren für Proteine und Nukleinsäuren 3.2 Elektrophoretische Trennmethoden 3.3 Chromatographische Trennmethoden 3.3.1 Gelchromatographie 3.3.2 Ionenaustauschchromatographie 3.3.3 Affinitätschromatographie 3.3.4 Dünnschichtchromatographie 3.4 Proteinsequenzierung 3.5 Literatur 4 Enzyme und Coenzyme 4.1 Definitionen 4.2 Benennung und Einteilung der Enzyme 4.3 Der Begriff des Coenzyms 4.3.1 Definition 4.3.2 Der Vitaminbegriff 4.4 Aktivierungsenergie und Übergangszustand 4.5 Das aktive Zentrum 4.6 Die Triosephosphat-Isomerasereaktion 4.7 Michaelis-Menten-Kinetik 4.7.1 Die Michaelis-Menten-Gleichung 4.7.2 Die Michaelis-Konstante 4.7.3 Die Michaelis-Menten-Auftragung 4.7.4 Die Lineweaver-Burk-Gleichung und ihre Auftragung 4.7.5 Die Eadie-Hofstee-Gleichung und ihre Auftragung 4.8 Hemmung enzymatisch katalysierter Reaktionen 4.8.1 Die kompetitive Hemmung 4.8.2 Die nichtkompetitive Hemmung 4.8.3 Die unkompetitive Hemmung 4.8.4 Die Substratüberschußhemmung 4.8.5 Die irreversible Hemmung 4.9 Die Regulation der Enzymaktivität 4.9.1 Regulation durch Rückkopplung 4.9.2 Die allosterische Regulation von Enzymen 4.9.3 Regulation durch Interkonversion 4.9.4 Die regulierte Aktivierung von Enzymen durch
Dieses Lehrbuch der Biochemie wendet sich an Studenten der Medizin, vor allem der Zahnmedizin im vorklinischen Studienabschnitt.Eine verständliche und präzise Darstellung im Verein mit vielen erläuternden Abbildungen und zusammenfassenden Tabellen ermöglicht ein effizientes Erlernen alle relevanten Prüfungsthemen.
Gemäß den heutigen Prüfungsanforderungen wird die Biochemie fächerübergreifend dargestellt, wobei auf ausführliche klinische Bezüge (Pathobiochemie, klinische Chemie) besonderer Wert gelegt wird.