AHA-BUCH

Büroinformations- und -kommunikationssysteme

Anwendergespräch, Wirtschaftsuniversität Wien, 30.9. bis 1.10.1982
 Book
Print on Demand | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783540115991
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
01.09.1982
Seiten:
596
Autor:
H. R. Hansen
Gewicht:
1012 g
Format:
244x170x31 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Gesellschaft für Informatik e.V. ADV, Arbeitsgemeinschaft für Datenverarbeitung
99
Instrumente und Technologie von Büroinformationsund -Kommunikationssystemen.- Lokale Netze: Architektur, Standards, Internetting.- Produktübersicht: Typen, Merkmale und Prinzipien unterschiedlicher Konzepte für lokale Netzwerke.- Implementierungserfahrungen mit lokalen Netzwerken und daraus abzuleitende Anforderungen.- Integration von Ethernet in SNA.- Technologische und fernmeldepolitische Trends und ihre Auswirkungen auf die technische und juristische Integration von Kommunikationssystemen für Sprache, Text, Daten und Bilder.- Sachstand der Festlegung Einheitlicher Höherer Kommunikationsprotokolle (EHKP).- Neue Dienste der Post - Konzepte und Möglichkeiten.- Teletex Controller - Lösungen der Dienst-Integrationsproblematik für allgemeine Text-Endgeräte.- Auswirkungen des Bildschirmtext-Einsatzes auf die Datenverarbeitung und Nachrichtentechnik bei Anschluß größerer Teilnehmerzahlen.- Algorithmen und Verfahren zur digitalen Speicherung und Wiedergabe von Bilddokumenten (nur Zusammenfassung des Vortrags).- Business Graphics.- MEGADOC - ein elektronisches Großraumarchiv auf der Basis optischer Speicherplatten.- Planung und Entwicklung von Büroinformations- und -Kommunikationssystemen.- Das Büro der achtziger Jahre - zwischen Utopie und Wirklichkeit.- Die Gewährleistungsarchitektur als eine betriebliche Notwendigkeit für Büroinformations- und Kommunikationssysteme.- Ein betriebliches Kommunikationssystem auf der Basis von CAD/CAM.- Die Planung künftiger Büroautomation - Vorschläge für eine Unternehmensstrategie.- Interface Gap: Abweichungsursachen bei der Realisation geplanter Informations- und Kommunikationsprozesse im Betrieb und ihre Analyse.- Beurteilung von softwaregesteuerten Bürobetriebsmitteln; ihre Auswirkungen und ihre Einbettung in die Arbeitsorganisation.- Vorstellungen und Erfahrungsberichte der Anwender.- Konzeption betrieblicher Kommunikationssysteme bei SKF.- Die Anwendung der Informationstechnik in Büro und Verwaltung und die Auswirkungen auf die Arbeitsorganisation und Arbeitsanforderungen in kaufmännisch-verwaltenden Berufen.- Organisatorische Gestaltung von informationstechnisch gestützten Heimarbeitsplätzen für Programmierer (Teleprogrammierung).- Gewerkschaftliche Erfahrungen mit Büroinformations- und -kommunikationstechnologien - Technisch-organisatorische Entwicklung und Angestellte.- Anforderungen an Bürosysteme aus der Sicht des Anwenders (Ein Erfahrungsbericht aus dem Siemens-Projekt COS).- Erfahrungen und Anforderungen beim Einsatz von Büroinformationsund -kommunikationssystemen in der Schweizerischen Bankgesellschaft.- Büroinformations- und -kommunikationssysteme bei der Ersten österreichischen Spar-Casse.- Informatik als Instrument der Unternehmensführung bei der Hilti-Gruppe.- Gestaltung von Büroinformationssystemen mit Mikrocomputern der CP/M-Familie.- Dienstintegration in einem in Kabelfernsehtechnik ausgeführten, lokalen Kommunikationsnetz.- Integration von Text und Daten im DDP-Pilotprojekt des Bundesministeriums für Finanzen.- Einsatz der automationsunterstützten Dokumentation in der österreichischen Finanzverwaltung am Beispiel der Pressedokumentation des Bundesministeriums für Finanzen.- Die computergestützte Arbeits- und Informationsumgebung im Büro am Beispiel von COAST.- Konzepte und Produkte der Hersteller.- Zur Architektur von Bürokommunikationssystemen.- Twelve Concepts of Office Automation Development pursued by Xerox.- Die IBM-Konzeption zur Integration von Daten- und Textverarbeitung.- Bürostrukturänderungen durch Philips Informations- und Kommunikationssysteme.- Einsatz neuartiger Kommunikationstechniken in Dornier-Informations- und -Kommunikationssystemen.- Die Produktstrategien der Nixdorf Computer AG im Markt der Bürokommunikation.- The Integrated Electronic Office of DATAPOINT.- Wang's sixth technology: Human Factors in Office Automation.- Integrierte Bürokommunikation mit Siemens-Produkten.- SPERRYLINK Office System - Büroinformat
In den Anfangen der kommerziellen Datenverarbeitung wurden Computer weitge hend isoliert vom ubrigen Betriebsgeschehen eingesetzt. F ormalisierbare und damit automatisierbare Aufgaben der Massen- und Routinedatenverarbeitung, vor aHem vergangenheitsorientierte Abrechnungen, wurden aus den Fachabteilungen ausge gliedert und unter der zentralen Verantwortung der EDV -Abteilung verrichtet. Bis gegen das Ende der sechziger Jahre konzentrierte sich dementsprechend das Inter esse von Informatikwissenschaft und Datenverarbeitungspraxis fast ausschlieBlich auf den Computer und sein Betriebssystem. Die Vorfeldorganisation, die Datener fassung und andere Funktionen 'um den Computer herum' bzw. auBerhalb der eigentlichen EDV hatten lediglich fur eine reibungslose Datenubergabe und ein sicheres Funktionieren der Anlagen zu sorgen. Die siebziger Jahre waren durch Anstrengungen gepragt, die Computerleistungen dezentral am Arbeitsplatz zur VerfUgung zu stellen und damit ehemals ausgelager te F unktionen zumindest zum Teil wieder in die F achabteilungen zu reintegrieren. Neue EDV-Anwendungen wurden nun unter der Mitverantwortung der Fachabtei lung en entwickelt und teilweise auch von dort betrieben. Zunehmend wurden auch planerische Aufgabenstellungen durch den Rechner unterstLitzt. Gef1irdert wurde diese 'verteilte Datenverarbeitung' durch die Entwicklung von leistungsfahigen, besonders kostengunstigen Kleincomputern und (haufig branchenspezifischen) Peri pheriegeraten, das Angebot von Datenbanksystemen, von digitalen F ernmelde diensten sowie von herstellerspezifischen Rechnernetzkonzepten fur die Daten fernverarbeitung.