Erzwungener Ausweg

Hermann Broch, Erwin Panofsky und Ernst Kantorowicz im Princetoner Exil
 Buch
Kurzfristig nicht lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

39,90 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783534207947
Einband:
Buch
Seiten:
311
Autor:
Barbara Picht
Gewicht:
592 g
Format:
24x153x228 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Barbara Picht analysiert in ihrer interdisziplinären Studie zum erzwungenen Exil deutscher Wissenschaftler während des "Dritten Reiches" den Wandel des wissenschaftlichen Selbstverständnisses durch das Exil. Sie wählt als Beispiel für ihre Analyse drei große Geisteswissenschaftler des 20. Jahrhunderts: den Philosophen und Schriftsteller Hermann Broch (1886 - 1951), den Kunsthistoriker Erwin Panofsky (1892 - 1968) und den Historiker Ernst Kantorowicz (1895 - 1963). Alle drei wurden ihrer jüdischen Herkunft wegen in die Emigration gezwungen, in Amerika aufgenommen, und alle drei führte ihr Exil nach Princeton. Wie diese Wissenschaftler sich selbst und ihr Exilantentum sahen und welche - auch positiven - Auswirkungen es auf ihre Biographie, ihre wissenschaftliche Arbeit und ihr Selbstverständnis hatte, ist Thema dieser eindrucksvollen Studie.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.