Evaluation
-21 %
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Evaluation

Ein systematisches Handbuch
 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 79,99 €

Jetzt 62,99 €*

ISBN-13:
9783531914688
Einband:
Ebook
Seiten:
634
Autor:
Thomas Widmer
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

"Evaluation als Instrument zur systematischen und transparenten Bewertung von Projekten, Massnahmen, Programmen, Gesetzen und anderen Gegenständen hat in den letzten zwei Dekaden in Kontinentaleuropa stark an Bedeutung gewonnen. Evaluationstätigkeiten werden auf der Angebots- und Nachfrageseite professionalisiert. Die Gründung entsprechender Fachgesellschaften, die Schaffung spezifischer Aus- und Weiterbildungsangebote und die Etablierung fachlicher Standards belegen dies. Dieser Sammelband spiegelt Entwicklungsstand und Leistungsprofil der Evaluation in Deutschland, Österreich und der Schweiz wider. Namhafte, mit der jeweiligen Landessituation vertraute Autorinnen und Autoren leisten Beiträge zu zehn Themenfeldern: Agrarpolitik, Arbeitsmarktpolitik, Bildung, Energie- und Umweltpolitik, Entwicklungszusammenarbeit, Forschung und Technologie, Gesundheit, institutionelle Politik, Raumentwicklungspolitik und Soziale Arbeit. Ländervergleichende Beiträge arbeiten Gemeinsamkeiten und Unterschiede themenspezifisch heraus. Ergänzt werden diese vierzig Beiträge um Querschnittsbeiträge zur Institutionalisierung und zur Nutzung von Evaluation in den drei Ländern. "Expansion, Vielfalt und Divergenz der Evaluation" lautet die Quintessenz des übergreifenden Themenvergleichs im abschliessenden Beitrag."
"Agrarpolitik - Arbeitsmarktpolitik - Bildung - Energie- und Umweltpolitik - Entwicklungszusammenarbeit - Forschung und Technologie - Gesundheit - Institutionelle Politik - Raumentwicklungspolitik - Soziale Arbeit - Institutionelle Einbettung der Evaluationsfunktion - Nutzung der Evaluationsfunktion - Sektorale und nationale Trends in der Evaluation"
Vor zehn Jahren war die Evaluation im deutschsprachigen Raum auf einige wenige Gese- schaftsbereiche beschränkt. In der Zwischenzeit sind die Akzeptanz und damit auch die Anwendungsbreite grösser und die methodischen Ansätze vielfältiger geworden. Zum Teil wird kritisch sogar von einem Evaluationsboom gesprochen. Parallel zur steigenden Bed- tung der Evaluierung für Politik und Gesellschaft haben sich breit abgestützte Fachgese- schaften entwickelt und etabliert: Die DeGEval Gesellschaft für Evaluation in Deutschland und Österreich sowie die Schweizerische Evaluationsgesellschaft SEVAL in der Schweiz. Beide Gesellschaften haben in ihren Einzugsgebieten viel zu Kompetenzaufbau und Prof- sionalisierung auf Seiten der Anbietenden und der Nachfragenden, zur Qualitätssteigerung und zur Stärkung der politischen Relevanz von Evaluation beigetragen. Die Verankerung der Verpflichtung des Parlaments zur Wirkungsprüfung in Artikel 170 der Bundesverf- sung der Schweizerischen Eidgenossenschaft sowie die Qualitätsstandards der SEVAL und der DeGEval zeugen davon. Weitere Beispiele dafür sind die Empfehlungen der DeGEval zur Aus- und Weiterbildung in der Evaluation und deren Empfehlungen für Auftraggeb- de von Evaluationen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.