Polizei und Fremde - Fremde in der Polizei
-4 %
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Polizei und Fremde - Fremde in der Polizei

 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 54,99 €

Jetzt 52,99 €*

ISBN-13:
9783531914671
Einband:
Ebook
Seiten:
246
Autor:
Karlhans Liebl
Serie:
Studien zu Inneren Sicherheit Studien zur Inneren Sicherheit
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
""Fremde" oder ethnische Minderheiten und das Verhalten der Polizei ihnen gegenüber ist Gegenstand schon langjähriger Diskussion. Der Tagungsband, der auf eine Tagung an der Deutschen Hochschule der Polizei zurückgeht, stellt den bisherigen Forschungsstand dar und gibt Ausblicke auch auf zukünftige Entwicklungen."
"Mit Beiträgen von Karlhans Liebl, Claudia Rademacher, Manfred Bornewasser, Hans-Joachim Heuer, Thomas Schweer, Anke Sauerbaum, Astrid Jacobsen, Julia Sigel, Rafael Behr, Hans Schneider, Lusaper Witteck, Barbara Thériault, Akli Kebaili, Reza Ahmari, Joachim Kersten"
Karlhans Liebl Nachdem über 10 Jahre vergangen sind, seit der Thematik Polizei und Fremde 1 insbesondere auch durch die Untersuchung von Bornewasser - eine verstärkte Aufmerksamkeit geschenkt wurde, erschien es notwendig, dieses Konzept erneut auf den Prüfstand zu stellen. Zwar wurden im Gegensatz zu den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts weniger Vorwürfe jedenfalls in der breiteren Öffentli- keit gegenüber der Polizei hinsichtlich von Übergriffen oder sogar Folter erhoben, jedoch zeigten Diskussionen mit den beteiligten Gruppierungen, dass man sicherlich noch nicht davon ausgehen kann, dass dies nun kein gesellscha- liches Problem mehr darstellt oder wenn doch, es eher als marginal zu bezei- nen wäre. Wenn auch bestimmte Problembereiche der Polizeiarbeit an Bedeutung v- loren haben z. B. auch durch den Rückgang der Personen, die um Asyl nach- chen , so verschwanden sie nicht gänzlich. Sie bekamen vielmehr aufgrund z. B. langfristiger Verfahrenszeiten, Aufenthaltszeiten oder Integrationsproblemen oftmals eine neue Qualität, Ausgrenzungen manifestierten sich oder es etabli- ten sich so genannte Problemstadtteile und zusätzlich zeigten neue Zuwan- rungswellen in einer wirtschaftlich angespannten Lage wenn man einmal den kurzfristigen Aufschwung außer Acht lässt - ihre Auswirkungen. An dieser Stelle muss eingangs auch darauf hingewiesen werden, dass es nur natürlich ist, dass es z. B. wieder in ihre Heimatländer zurückgeführten Kriegsflüchtlingen oder abgeschobenen weil nicht anerkannten Asylantragstellern nicht zu v- denken ist, dass sie aufgrund bestimmter Umstände wieder eine Rückkehr nach Deutschland vornehmen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.