Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Selbstständigkeit im konservativen Wohlfahrtssystem

 Ebook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

39,99 €*

ISBN-13:
9783531914336
Einband:
Ebook
Seiten:
247
Autor:
Ursula Bazant
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

":Die Erwerbsform der Selbstständigkeit hat in den letzten Jahren zunehmend politisches wie wissenschaftliches Interesse auf sich gezogen. Im Fokus steht dabei zumeist die Frage, wie man den Anteil an Selbstständigen erhöhen und ihre Erwerbsbedingungen verbessern kann. Wirtschaftliche Überlegungen spielen in den meisten Untersuchungen die wesentliche Rolle - vergessen werden aber die Rahmenbedingungen, die nicht zuletzt maßgeblich durch das Wohlfahrtssystem vorgegeben werden. Diese Lücke schließt Ursula Bazant, indem sie aufzeigt, wie die spezifischen Charakteristika des Wohlfahrtssystems die Erwerbsform der Selbstständigkeit beeinflussen. Im Mittelpunkt der Analyse steht dabei die Bundesrepublik Deutschland als prototypisches Beispiel eines konservativen Wohlfahrtssystems, doch auch andere europäische Länder werden in die Betrachtung miteinbezogen."
"Theoretische Begründung des Zusammenhangs zwischen Selbstständigkeit und Wohlfahrtsregime - Selbstständigkeit im konservativen Wohlfahrtssystem - Der Fall Deutschland: Branchenstruktur, Arbeitslosigkeit, Frauenerwerbsbeteiligung, Kultur der Selbstständigkeit, Akteurskonstellation in der Arbeitsmarktpolitik"
Wie so viele hatte ich eigentlich nicht geplant, ein Vorwort zu schreiben, denn Danksagungen verlieren sich zu oft in sich in jedem vorangestellten Text wied- holenden Phrasen, die durch inflationäre Verwendung ihre Bedeutung verloren haben. Wie unschwer zu erkennen ist, findet sich nun aber hier dennoch ein V- wort, denn nach sehr langer Bedenkzeit habe ich mich doch davon überzeugt, dass dies vielleicht nicht die einzige, aber doch eine der sehr seltenen Geleg- heiten ist, einige Menschen hervorzuheben und ihnen in einer Form, die über die Vergänglichkeit einer mündlichen Danksagung hinausgeht, vielleicht und h- fentlich eine Freude zu machen. Zunächst aber möchte ich kurz auf den Inhalt des vorliegenden Buches e- gehen, das eine Doktorarbeit ist, die der Philosophischen Fakultät in Münster vorgelegen hat und als Dissertation angenommen wurde, und in dem ich v- sucht habe, eine Thematik, die bislang hauptsächlich aus wirtschaftswiss- schaftlicher Sicht beleuchtet wurde, für die sozialwissenschaftliche, politikw- senschaftliche Perspektive zu öffnen.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.