download
Der Artikel wird am Ende des Bestellprozesses zum Download zur Verfügung gestellt.

Generationenbeziehungen im Wohlfahrtsstaat

Lebensbedingungen und Einstellungen von Altersgruppen im internationalen Vergleich
 eBook
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

49,99 €*

ISBN-13:
9783531908700
Einband:
eBook
Seiten:
409
Autor:
Agnes Blome
eBook Typ:
PDF
eBook Format:
EPUB
Kopierschutz:
1 - PDF Watermark
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
":Die Alterung der Gesellschaft und sich ändernde Familienkonstellationen sind gemeinsame Entwicklungslinien der heutigen Wohlfahrtsstaaten. Diese Prozesse stellen die wohlfahrtsstaatliche Ausgestaltung oder - in radikalen Ansätzen - den Wohlfahrtsstaat selbst in Frage.
"Generationensolidarität zwischen Staat und Familien - Forschungsdesign - Die vier Wohlfahrtsstaaten im Vergleich - Rentensysteme und die materielle Lebenssituation älterer Menschen - Pflege von älteren Menschen - Familienpolitik und -leistungen in Europa - Kinderbetreuung und die Erwerbsbeteiligung von Müttern - Gibt es einen Generationenkonflikt? Einstellungsunterschiede zwischen Altersgruppen - Alt und Jung im Wohlfahrtsstaat: Wo steht Deutschland im internationalen Vergleich?"
Vorwort Die Alterung der Bevölkerung gehört zu den größten Herausforderungen Deutschlands in den nächsten Jahrzehnten. Viele der vorhergesagten Szenarien wie die unzureichende Nachhaltigkeit der Rentenversicherung, nachlassende Innovationspotenziale oder die Verkleinerung und Überlastung der Familien zeichnen ein düsteres Bild der Zukunft und beschwören einen sich anbahnenden Generationenkonflikt herauf. Ist es wirklich so schlecht bestellt um die Zukunft Deutschlands? Welche Maßnahmen wurden eingeleitet, um den demografischen Änderungen und seinen Folgen zu begegnen? Diese beiden Fragen standen im Mittelpunkt des Forschungsprojektes "Generationenbeziehungen im Wohlfahr- staat", das von der Hans-Böckler-Stiftung gefördert wurde. Die AutorInnen dieses Buches haben sich zum Ziel gesetzt, das Zusamm- spiel zwischen den Generationen eingehend zu untersuchen. Ihr Ansatz ist s- thetischer Natur. Es geht darum, die Austauschbeziehungen zwischen Generat- nen im Sozialstaat und in der Familie zu betrachten. Wodurch werden die - bensbedingungen und sozialpolitischen Einstellungen von Altersgruppen - prägt? Mit diesem Ansatz beschreiten sie einen bisher selten gewählten Weg.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.