Krisen und Schulden

Historische Analysen und gegenwärtige Herausforderungen
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

49,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783531179933
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.06.2011
Seiten:
222
Autor:
Curt Wolfgang Hergenröder
Gewicht:
333 g
Format:
211x148x20 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
In Deutschland gelten rund 7 Millionen Menschen als zahlungsunfähig und für die nächsten Jahre wird angesichts der durch die Bankenkrise verursachten wirtschaftlichen Schieflage eine neue Welle von Privatinsolvenzen prognostiziert. Die wirtschaftlichen und politischen Veränderungen bleiben hierbei nicht ohne Einfluss auf die persönliche Verschuldenskrise.

Das Ereignis und den Begriff der Krise definieren und thematisieren die verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen auf ihre Weise. Den unterschiedlichen Blickwinkeln widmen sich die BeitragsautorInnen aus den Bereichen Erziehungswissenschaft, Geschichte, Kriminologie, Rechtswissenschaften, Sozialmedizin und Wirtschaftspädagogik. Sie vereint das Ziel, Zusammenhänge zwischen Armut und Schulden zu erkennen, die Auswirkungen individueller Problemlagen auf die wirtschaftliche, rechtliche, soziale und gesundheitliche Lebenssituation zu analysieren und Lösungsstrategien vorzuschlagen. Erkenntnisse aus der Analyse der Historie zu vergangenen bewältigten und unbewältigten Krisen leisten hierbei ihren Beitrag.
Mit Beiträgen von Dirk Seifert, Wolfgang Spitz, Nina Bender, Klaus Breuer, Michael Bock, Desirée Freber, Tina Hollstein, Lena Huber, Cornelia Schweppe, Curt Wolfgang Hergenröder, Carsten Hohmann, Sonja Justine Kokott, Eva Münster, Stephan Letzel, Daniel Reupke, Susanne Schake und Thomas Wirtz
In Deutschland gelten rund 7 Millionen Menschen als zahlungsunfähig und für die nächsten Jahre wird angesichts der durch die Bankenkrise verursachten wirtschaftlichen Schieflage eine neue Welle von Privatinsolvenzen prognostiziert. Die wirtschaftlichen und politischen Veränderungen bleiben hierbei nicht ohne Einfluss auf die persönliche Verschuldenskrise.Das Ereignis und den Begriff der Krise definieren und thematisieren die verschiedenen Wissenschaftsdisziplinen auf ihre Weise. Den unterschiedlichen Blickwinkeln widmen sich die BeitragsautorInnen aus den Bereichen Erziehungswissenschaft, Geschichte, Kriminologie, Rechtswissenschaften, Sozialmedizin und Wirtschaftspädagogik. Sie vereint das Ziel, Zusammenhänge zwischen Armut und Schulden zu erkennen, die Auswirkungen individueller Problemlagen auf die wirtschaftliche, rechtliche, soziale und gesundheitliche Lebenssituation zu analysieren und Lösungsstrategien vorzuschlagen. Erkenntnisse aus der Analyse der Historie zu vergangenen bewältigten und unbewältigten Krisen leisten hierbei ihren Beitrag.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.