Der Anti-Bias-Ansatz

Zu Konzept und Praxis einer Pädagogik für den Umgang mit (kultureller) Vielfalt
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

39,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783531171333
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
14.01.2010
Seiten:
235
Autor:
Katja Gramelt
Gewicht:
350 g
Format:
211x148x17 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Zur praktischen Umsetzung des Anti-Bias-Ansatzes in institutionellen BildungskontextenThis is the first reference ever devoted to medieval philosophy. It covers all areas of the field from 500-1500 including philosophers, philosophies, key terms and concepts. It also provides analyses of particular theories plus cultural and social contexts.
Mit dem Anti-Bias-Ansatz wird ein pädagogisches Bildungskonzept vorgestellt. Dieses wurde und wird in Deutschland zunächst in Kitas und mittlerweile immer häufiger auch in Schulen umgesetzt, um pädagogisches Handeln unter Berücksichtigung von Heterogenität zu professionalisieren. Angelehnt an das Konzept der Pädagogik der Vielfalt nach Annedore Prengel gibt die vorliegende Studie einen Überblick über die praktische Umsetzung des Anti-Bias-Ansatzes in institutionellen Bildungskontexten. Aus der Sicht von PädagogInnen, die in Deutschland mit dem Ansatz arbeiten, werden die Grundzüge und die Programmatik systematisch dargelegt. Vorgestellt wird damit ein Konzept zur pädagogischen Fortbildung, das zum Ziel hat, die Idee und die Bedeutung von Heterogenität in den Denk-, Deutungs- und Handlungskonzepten von PädagogInnen zu verankern.
Aus dem Inhalt:
- Einleitung - Der theoretische Bezugsrahmen - Das Forschungsdesign - Wer arbeitet mit dem Anti-Bias-Ansatz? - Die Ursprünge des Anti-Bias-Ansatzes - Anti-Bias-Arbeit: Von Elementarpädagogik bis Erwachsenenbildung - Zentrale Elemente der Pädagogik nach dem Anti-Bias-Ansatz - Anti-Bias-Arbeit im Spiegel erziehungswissenschaftlicher Diskurse
Mit dem Anti-Bias-Ansatz wird ein pädagogisches Bildungskonzept vorgestellt. Dieses wurde und wird in Deutschland zunächst in Kitas und mittlerweile immer häufiger auch in Schulen umgesetzt, um pädagogisches Handeln unter Berücksichtigung von Heterogenität zu professionalisieren. Angelehnt an das Konzept der Pädagogik der Vielfalt nach Annedore Prengel gibt die vorliegende Studie einen Überblick über die praktische Umsetzung des Anti-Bias-Ansatzes in institutionellen Bildungskontexten. Aus der Sicht von PädagogInnen, die in Deutschland mit dem Ansatz arbeiten, werden die Grundzüge und die Programmatik systematisch dargelegt. Vorgestellt wird damit ein Konzept zur pädagogischen Fortbildung, das zum Ziel hat, die Idee und die Bedeutung von Heterogenität in den Denk-, Deutungs- und Handlungskonzepten von PädagogInnen zu verankern.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.