AHA-BUCH

Entwicklung der offenen Jugendarbeit in Wolfsburg

Im Spannungsfeld von Nutzern, Sozialarbeit, Kommunen und Organisationsentwicklung
 Book
Print on Demand | Lieferzeit:3-5 Tage I

49,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783531145860
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
28.06.2005
Seiten:
204
Autor:
Ludger Kolhoff
Gewicht:
270 g
Format:
210x148x11 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Was wollen Jugendliche wirklich? Neue Zugänge in Offene Jugendarbeit
unter Mitarbeit von Susanne Mayer
Die sich verändernden Rahmenbedingungen des Sozialstaates wirken sich auf die offene Jugendarbeit aus, die in einem Spannungsfeld von Nutzern, Sozialarbeit, Kommunen und Organisationsentwicklung steht. Das Wolfsburger Modellprojekt "pro11 in wob" wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Ludger Kolhoff von der Fachhochschule Braunschweig/Wolfenbüttel wissenschaftlich konzipiert und begleitet. Als Modellprojekt stellt es einen Versuch dar, wie im Rahmen der Sozialen Arbeit, hier am Beispiel der offenen Jugendarbeit, auf die neuen Anforderungen wie Marktkompetenzen, Jugendarbeit als Dienstleistung, Konkurrenz mit kommerziellen Angeboten etc. reagiert werden kann, ohne dass für die Nutzer und Nutzerinnen ein Nachteil entsteht.
Aus dem Inhalt:
Rechtfertigungszwang in der offenen Jugendarbeit? - Problemfelder und Folgerungen für das Wolfsburger Modellprojekt - Perspektive der potentiellen NutzerInnen - Aktionsentwicklung zur Organisationsentwicklung - Anhang: Thematische Auswertung - Vorträge Fachhearing
Das Wolfsburger Modellprojekt "pro11 in wob" wurde unter der Leitung von Prof. Dr. Ludger Kolhoff wissenschaftlich konzipiert und begleitet. Das Modell stellt einen Versuch dar, wie im Rahmen der Sozialen Arbeit, hier am Beispiel der offenen Jugendarbeit, auf die neuen Anforderungen wie Marktkompetenzen, Jugendarbeit als Dienstleistung, Konkurrenz mit kommerziellen Angeboten reagiert werden kann, ohne dass für die Nutzer und Nutzerinnen ein Nachteil entsteht.