AHA-BUCH

Entwicklung

Die Perspektive der Entwicklungssoziologie
 Book
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

54,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783531130514
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
26.06.1997
Seiten:
448
Autor:
Manfred Schulz
Gewicht:
621 g
Format:
225x152x23 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Moderne Entwicklungssoziologie - ein Überblick
Entwicklung: Grundlegende Erklärungsansätze - Regionale Entwicklung - Die Steuerungsmedien von Entwicklung: Macht, Geld, Solidarität - Kultur und Entwicklung - Neuere Entwicklungsstrategien - Zum Stand der Diskussion.
Der entwicklungssoziologische Diskurs steckt derzeit in einer Krise. Die Realität kennt widersprüchliche Tendenzen, d. h. Globalisierung der Weltmärkte mit Auswirkungen auch auf die Bereiche Politik und Kultur einerseits und andererseits eine wachsende Differenzierung und Heterogenisierung der Entwicklungsgesellschaften. Die theoretischen Interpretationsschemata zur Erklärung dieser Prozesse sind brüchig, was auch für die seit einigen Jahren wiederauferstandene Modernisierungstheorie gilt. Die vorliegende Studie beginnt mit einer historisch orientierten Entfaltung des soziologischen Entwicklungsbegriffes, der sowohl deskriptiv-analytische als auch normative Elemente enthält. Im zweiten Abschnitt wird die Entwicklung von Märkten, Staat und Gesellschaft in den Weltregionen Asien, Lateinamerika und Afrika dargestellt. Das in den Entwicklungswissenschaften erst seit kurzem verwandte Konzept der Steuerungsmodi: Macht - Geld - Solidarität strukturiert Abschnitt III des Bandes, in dem es um das Aufkommen von Zivilgesellschaft und handlungskompetenten Akteuren geht. Abschnitt VI behandelt aus einer ethno-soziologischen Perspektive den Zusammenhang von Kultur und Entwicklung. Schließlich werden neuere soziologisch orientierte Entwicklungsstrategien, insbesondere die nachhaltige Entwicklung, vorgestellt. Der abschließende Beitrag beleuchtet die aktuelle wissenschaftstheoretische Position der Entwicklungssoziologie und zeigt Verbindungslinien zur allgemeinen Soziologie, insbesondere zu Konzepten des sozialen Wandels, auf.