AHA-BUCH

Predigen nach dem Holocaust
-69 %

Predigen nach dem Holocaust

Das jüdische Gegenüber in der evangelischen Predigtlehre nach 1945
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 57,95 €

Jetzt 17,99 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783525623817
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
07.09.2004
Seiten:
360
Autor:
Christian Stäblein
Gewicht:
535 g
Format:
230x157x25 mm
Serie:
44, Arbeiten zur Pastoraltheologie, Liturgik und Hymnologie
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Das Buch fragt nach den Herausforderungen christlicher Predigt nach dem Holocaust. Dabei wird der Ertrag kulturwissenschaftlicher und geschichtsphilosophischer Forschung für die evangelische Predigtlehre fruchtbar gemacht.
Die evangelische Theologie stand nach 1945 vor der Frage ob nicht der Holocaust zu einem grundsätzlichen Neuansatz im theologischen Denken und im Verhältnis zum Judentum führen müsse. Stäblein stellt diese Frage erstmals nicht nur für die konkrete Predigt, sondern für die evangelische Predigtlehre insgesamt. Er macht den Ertrag kulturwissenschaftlicher und geschichtsphilosophischer Forschungen für die Homiletik fruchtbar und untersucht insbesondere die Rolle von Erinnern und Gedenken für das Predigen nach dem Holocaust. Als Schlüssel für ein angemessenes Predigen wird die Wahrnehmung des Judentums als eines selbstbestimmten Gegenübers herausgestellt. Der Autor zeichnet den Lernprozess nach, den die Predigtlehre nach 1945 in deutlich unterscheidbaren Phasen durchlaufen hat und zeigt deren Erkenntnisgewinn auf. Dabei skizziert er die Umrisse einer evangelischen Predigtlehre, die aus dem Gedenken an den Holocaust die spezifischen Aufgaben christlicher Verkündigung mit der Wahrnehmung eines lebendigen, jüdischen Gegenübers zu verbinden vermag.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.