Außenpolitik und Strategiediskussion

Die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik 1955 bis 1972
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

109,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783486563382
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
24.02.1999
Seiten:
334
Autor:
Daniel Eisermann
Gewicht:
673 g
Format:
240x162x32 mm
Serie:
66, Schriften des Forschungsinstituts der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V.
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:
Nicht-exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.
Die 1955 in Bonn gegründete Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik e.V. (DGAP) und ihr Forschungsinstitut bilden ein außenpolitisches Diskussionsforum der führenden Experten aus Politik, Bürokratie und Wirtschaft. Die private Institution förderte das Wachstum einer parteiübergreifenden Fachelite und die Suche nach einem Konsens in außenpolitischen Grundsatzfragen. Daniel Eisermann beschreibt die konkreten Anstrengungen der DGAP, mit gezielten Forschungsvorhaben und vertraulichen Studiengruppen zu einem besseren Verständnis der Probleme der deutschen Sicherheits- und Entspannungspolitik beizutragen. So entsteht ein vielscheichtiges Panorama, die Geschichte eines Netzwerks einflußreicher Fachleute von der Adenauer-Ära bis in die Zeit der Auseinandersetzungen um die Neue Ostpolitik.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.