AHA-BUCH

Datenschutz, Informationsrecht und Rechtspolitik

Gesammelte Aufsätze
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

98,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783428117598
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
01.07.2005
Seiten:
377
Autor:
Hans Peter Bull
Gewicht:
508 g
Format:
234x159x20 mm
Serie:
16, Beiträge zum Informationsrecht
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

InhaltsangabeInhaltsübersicht: Vorwort und Einleitung - Teil I: Informationstechnik und Informationsrecht: Die Grundprobleme des Informationsrechts (1985) - Was ist Informationsrecht? (1986) - Thesen zu den sozialen und rechtlichen Risiken der Informationstechnik (1986) - Gesellschaftliche Ordnung durch Computerisierung? Zu einigen Erscheinungen der Technologie-Diskussion (1986) - Telekommunikative Traum-Demokratie? Auswirkungen der Informationstechnik auf die verfassungsmäßige Ordnung (1989) - Das Recht auf Information (1998) - Informationsfreiheitsgesetze - wozu und wie? (2002) - Teil II: Dogmatische Grundfragen des Datenschutzrechts: Datenschutz als Informationsrecht und Gefahrenabwehr (1979) - Datenschutz contra Amtshilfe. Von der "Einheit der Staatsgewalt" zur "informationellen Gewaltenteilung" (1979) - Verfassungsrechtlicher Datenschutz (1981) - Teil III: Datenschutz und Sicherheitspolitik: Fahndung und Datenschutz (1980) - Rechtsprobleme der polizeilichen Informationssammlung und -verarbeitung (1982) - Datenschutz und Ämter für Verfassungsschutz (1981) - Eine Fallstudie zur Gesetzgebung: Zur politischen, juristischen und journalistischen Polizeirechts-Diskussion am Beispiel des schleswig-holsteinischen Landesverwaltungsgesetzes (1993) - Europol, der Datenschutz und die Informationskultur (1998) - Freiheit und Sicherheit angesichts terroristischer Bedrohung. Bemerkungen zur rechtspolitischen Diskussion (2003) - Polizeiliche und nachrichtendienstliche Befugnisse zur Verdachtsgewinnung (2004) - Teil IV: Bilanz und Ausblick: Erfahrungen mit dem Datenschutz aus unterschiedlichen Perspektiven (1999) - Mehr Datenschutz durch weniger Verrechtlichung. Zur Überarbeitung von Form und Inhalt der Datenschutzvorschriften (1998) - Neue Konzepte, neue Instrumente? Zur Datenschutz-Diskussion des Bremer Juristentages (1998) - Aus aktuellem Anlaß: Bemerkungen über Stil und Technik der Datenschutzgesetzgebung (1999) - "Reasonable Expectations of Privacy" (2004) - Anhang: Veröffentlichungen des Autors zur Informations- und Kommunikationstechnik, zum Datenschutz und zum Informationsrecht (Auswahl)
Inhaltsübersicht: Vorwort und Einleitung - Teil I: Informationstechnik und Informationsrecht: Die Grundprobleme des Informationsrechts (1985) - Was ist Informationsrecht? (1986) - Thesen zu den sozialen und rechtlichen Risiken der Informationstechnik (1986) - Gesellschaftliche Ordnung durch Computerisierung? Zu einigen Erscheinungen der Technologie-Diskussion (1986) - Telekommunikative Traum-Demokratie? Auswirkungen der Informationstechnik auf die verfassungsmäßige Ordnung (1989) - Das Recht auf Information (1998) - Informationsfreiheitsgesetze - wozu und wie? (2002) - Teil II: Dogmatische Grundfragen des Datenschutzrechts: Datenschutz als Informationsrecht und Gefahrenabwehr (1979) - Datenschutz contra Amtshilfe. Von der "Einheit der Staatsgewalt" zur "informationellen Gewaltenteilung" (1979) - Verfassungsrechtlicher Datenschutz (1981) - Teil III: Datenschutz und Sicherheitspolitik: Fahndung und Datenschutz (1980) - Rechtsprobleme der polizeilichen Informationssammlung und -verarbeitung (1982) - Datenschutz und Ämter für Verfassungsschutz (1981) - Eine Fallstudie zur Gesetzgebung: Zur politischen, juristischen und journalistischen Polizeirechts-Diskussion am Beispiel des schleswig-holsteinischen Landesverwaltungsgesetzes (1993) - Europol, der Datenschutz und die Informationskultur (1998) - Freiheit und Sicherheit angesichts terroristischer Bedrohung. Bemerkungen zur rechtspolitischen Diskussion (2003) - Polizeiliche und nachrichtendienstliche Befugnisse zur Verdachtsgewinnung (2004) - Teil IV: Bilanz und Ausblick: Erfahrungen mit dem Datenschutz aus unterschiedlichen Perspektiven (1999) - Mehr Datenschutz durch weniger Verrechtlichung. Zur Überarbeitung von Form und Inhalt der Datenschutzvorschriften (1998) - Neue Konzepte, neue Instrumente? Zur Datenschutz-Diskussion des Bremer Juristentages (1998) - Aus aktuellem Anlaß: Bemerkungen über Stil und Technik der Datenschutzgesetzgebung (1999) - "Reasonable Expectations of Privacy" (2004) - Anhang: Veröffentlichungen des Autors zur Informations- und Kommunikationstechnik, zum Datenschutz und zum Informationsrecht (Auswahl)
Die Informations- und Kommunikationstechnik hat unser Leben in den letzten Jahrzehnten verändert und wird es weiter verändern. Aus der Erkenntnis der damit verbundenen Risiken für Individualrechtsgüter ist das Datenschutzrecht entstanden. Der Autor hat die Entwicklung dieses neuen Rechts als erster Bundesbeauftragter für den Datenschutz mit geprägt und später aus anderen Perspektiven - als Wissenschaftler und als Landesinnenminister - weiter beeinflusst. Er hat sich andererseits auch stets für Informationsfreiheit der Bürger und Transparenz der Verwaltung eingesetzt.
Die hier gesammelten Aufsätze aus über 25 Jahren, die in der Erstveröffentlichung z. T. nur noch schwer zugänglich sind, behandeln zentrale Fragen der Rechtsdogmatik von Datenschutz und Informationsordnung, der Technikeinschätzung und der Rechtspolitik. Einen Schwerpunkt bildet die Informationsverarbeitung der Sicherheitsbehörden. Auch zu neueren Diskussionen über Zustand und Zukunft des Datenschutzes nimmt der Autor kritisch Stellung.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.