AHA-BUCH

Kunsturteile

Gerichtsprozesse gegen Kunst in Russland nach der Perestroika
 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

45,00 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783412225117
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
01.03.2015
Seiten:
334
Autor:
Sandra Frimmel
Gewicht:
780 g
Format:
246x172x30 mm
Serie:
2, Das östliche Europa: Kunst- und Kulturgeschichte
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Diss. HU Berlin 2014
Seit der Jahrtausendwende werden in Russland außergewöhnlich viele Gerichtsprozesse gegen Kunst, Künstler und Kuratoren geführt. Am Beispiel der beiden größten Prozesse gegen die Organisatoren der Ausstellungen "Achtung, Religion!" und "Verbotene Kunst 2006" befasst sich die Autorin mit dem Aushandeln der Bedeutung von Kunst(werken) und mit ihrer gesellschaftspolitischen Wirkung im Kontext des Gerichts. Im Fokus steht die Frage, mit welchen Mitteln durch die Prozesse versucht wird, einen normativen Kunstbegriff nicht nur argumentativ zu verhandeln, sondern auch dauerhaft und rechtlich verbindlich zu fixieren. Wie wird diskutiert, was die Kunst in Russland heute soll, darf und kann? Wie wirkt die Kunst? Und wo liegen die Grenzen der Kunstfreiheit?

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.