AHA-BUCH

Die Dritte Welle der Mobilkommunikation

Business-Visionen + Lebens-Realitäten
 Book
Print on Demand | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

49,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783211838044
Einband:
Book
Erscheinungsdatum:
15.10.2002
Seiten:
128
Autor:
Jorgen Bang-Jensen
Gewicht:
170 g
Format:
216x140x7 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

99
'Introduktion.- Schöne Neue Handy-Welt Als Evolution: Analog Wird zu Digital, Sprache Vereint Sich Mit Daten.- Die Frühen Jahre: Aller Technologische Anfang Ist Verwirrend.- Wichtige Schritte zum Erfolg: Das Mobiltelefon Wird Digital- und Endgültig Handlich.- Der Gsm-Boom der Späten 90er Jahre: Die Handy-Telefonie Wird zur Massenbewegung.- Was Keiner Erwartet Hatte: Sms Als Populärer Vorläufer der Mobilen Daten-Kommunikation.- Die Mobile Vernetzung: ein Unaufhaltsamer Megatrend.- Marketing-Hype und Technologischer Realismus.- Den Weg in Eine Mobile Zukunft Gilt es Schritt für Schritt zu Gehen.- Die Infrastruktur Einer Allgegenwärtigen Kommunikation: Wir Sind "Always on" im "Evernet".- Wenn Sogar Kleider Über Mobile Internet-Intelligenz Verfügen....- Das Risiko-Kapital Beginnt Massiv in das"Evernet" zu Investieren. und: Eine Idee, die So Neu Nicht ist.- Ein Paradigmenwechsel: Nicht die Technologie - der Benutzer Ist das Zentrum.- Der Gestaltwandel Hin zur Mobilen Vernetzung Hat Einige Barrieren zu Überwinden.- Die Beiden Ungleichen "Schwestern": Internet und Mobilkommunikation.- Was, Wenn die Handys Teurer Werden?.- Frei Nach Brecht: und wo Ist der Ausweg?.- Erfolgsrezepte: Billing-Systeme + Faires Teilen.- Was wir von Japan Lernen Können.- Der Swatch-Faktor: das Handy Als Mode-Accessoire und Kulturelles Signal.- Das Nokia-Syndrom: Wechselnde Lifestyle-Codes.- Markentreue und Bewährte Gewohnheit Als Kaufmotive.- Radikales Re-Design: Was uns die Neue Vielgestaltigkeit der "Mobile Devices" Bringt.- Das Handy auf Seinem Langen weg vom uni-Medium zum Multi-Medium.- Benutzbarkeit Als Ultimative Herausforderung: One Size Doesn't Fit all Needs.- Mobile Wollmilchsau Versus Lego-System.- Chic, Slick and Easy.- Eine Schrecklich Nette Familie im Urlaub Bedeutet: ein Gutes Dutzend Ladegeräte.- Business-Zone Mobilkommunikation: Vorbedingungen, Grundmodelle, Aussichten.- Der auf- und Ausbau von Breitband (Umts) Verlangt Einiges Umdenken bei Allen Beteiligten.- Internet und Mobilkommunikation der Nächsten Generation: Unterscheidungen und Synergien.- Kriterien für "E-Marketplaces": Wann Internet, Mobilkommunikation - und Wann Besser Beide?.- Stichwort Attraktion: der Kampf um die Aufmerksamkeit der Vernetzten User.- Das Handy auf dem Weg zum Mobil-Vernetzten, vor Allem Aber Persönlichen Assistenten.- Handlich, Nützlich - Immer Dabei. Aber Bitte: Keep it as Simple as Possible.- Push & Pull - Oder: Was die Mobilfunk-Branche aus den Irrtümern Des Internet Lernen Kann.- Die Richtige Information zur Richtigen Zeit am Richtigen Ort: Personalisierung und Lokalisierung.- Warum Weniger Information Besser Sein Kann.- Wenn wir Doch Präziser Wüssten, was wir Denn Eigentlich Wissen Wollen....- Das Mobiltelefon Als Digitales Schweizermesser.- Vergessen Sie Ruhig Ausweis, Schlüssel, Kreditkarte, Geld - Aber ja Nicht ihr Handy!.- Das Mobile Ist Das Sichere: Kann das Zahlen via Handy Auch die Zukunft des Internet Verändern?.- Tiefgaragen, Autobahnpolizei und Arlberg: Wenn Ihre Handyrechnung Zum Konto-Auszug Wird.- Mobiltelefone Als Multifunktionale Werkzeuge der Neuen Art: Einige Mikro-Szenarien.- Mobile Daten, Welche Ihre Karriere Oder Ihre Gesundheit Retten (Könnten).- Mobiles Vergnügen für Freaks: Multigaming auf der Trecking-Tour in Hinterindien.- Die Metapher"Universaltool" Als Optimistisches Versprechen, das es Erst Noch Einzulösen Gilt.- Marktentwicklung als "Coopetition": Belebende Konkurrenz Verbindet Sich mit Kooperation.- Offenheit und Teilen: Haltungen, die nun zu Schlüsselfragen der Markterschliessung Werden.- Ich Brauche Einen Guten Platz: Wer Ist Denn Hier der Eigentümer der Benutzeroberfläche?.- Der Kunde, das (Sich Selbst) Unbekannte Wesen.- Ein Dramatischer Wandel im Kundenbezug Beginnt.- Viele Einzelne Zielgruppen-Segmente Müssen Nunmehr Massgeschneidert Bedientwerden.- Der Kunde Wird zum Zentrum.- Weltmarkt 2010: Die Folgen des Global Vernetzt
Nach der "Ersten Welle" Anfang der 90er Jahre, als Handys noch ein elitärer Luxus waren, und der "Zweiten Welle", in der Handys der breiten Bevölkerung zum unverzichtbaren Medium der alltäglichen Sprachkommunikation wurden, setzt nun mit einer "Dritten Welle" der finale Gestaltwandel des Handys ein - es empfängt digitale Daten bald genauso selbstverständlich wie Sprache: das Handy dient der Navigation in fremden Umgebungen, sendet und empfängt spontane Bildbotschaften, wird zur digitalen Kreditkarte, verbindet uns mit den Arbeitsabläufen im Büro usw. Die Autoren entführen auch den fachlich nicht versierten Leser auf eine Reise in die nähere Zukunft der Mobilkommunikation. Es werden nicht die nächsten "Märchen vom mobilen Internet" erzählt, sondern ein realistisch-sachlicher Ton gepflegt. "Die Dritte Welle der Mobilkommunikation" ist ein Buch, das keine vorschnellen Antworten hat, sondern in einer kritischen Standortbestimmung der Kommunikationsbranche wie deren Nutzern die richtigen Fragen stellt.