The Crosslinguistics of Zero-Marking of Spatial Relations

 Buch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

129,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783050062761
Einband:
Buch
Erscheinungsdatum:
16.06.2014
Seiten:
405
Autor:
Thomas Stolz
Gewicht:
738 g
Format:
233x162x33 mm
Serie:
15, Studia Typologica
Sprache:
Englisch
Beschreibung:
'Studia typologica' ist der Titel der Beihefte zur Zeitschrift 'Sprachtypologie und Universalienforschung/Language Typology and Universals (STUF)'. In den 'Studia typologica' werden Beiträge veröffentlicht, die den höchsten wissenschaftlichen Standards genügen und wissenschaftlich vielversprechende neue Themen im Bereich der allgemein-vergleichenden Sprachwissenschaft ansprechen. Insbesondere empirisch gut fundierte Beiträge mit crosslinguistischer Orientierung, die neue Problemstellungen auf innovative Art präsentieren, sind in den 'Studia typologica' willkommen. Die Beiheftereihe unterstützt nachdrücklich Studien zu weniger gut erforschten Sprachen und/oder Phänomenen. Von großem Interesse für die 'Studia typologica' sind auch areal-typologische Arbeiten sowie Beiträge, die sich dem Zusammenspiel von Sprachkontakt und Sprachtypologie widmen. Die 'Studia typologica' sind theorie- und modellübergreifend als Forum für typologisch ausgerichtete Forschungsarbeiten gedacht. Die Beihefte umfassen sowohl Monographien als auch thematisch homogene Sammelbände. Alle eingehenden Manuskripte werden begutachtet (double blind). Die Publikationssprache ist Englisch. 'Studia typological' is the companion series of the journal 'Sprachtypologie und Universalienforschung/Language Typology and Universals (STUF)'. 'Studia typological' publishes scholarly studies of high quality dedicated to promising new topics in the realm of general-comparative linguistics. The series welcomes especially contributions which argue on a solid empirical foundation, have a cross-linguistic orientation and raise new issues which are addressed in innovative ways. The series encourages work on understudied languages and understudied phenomena. 'Studia typological' is interested also in areal-typological studies and research on the interface of language contact and language typology. 'Studia typological' is meant as a forum for typologically minded investigations independent of the school of thought the authors adhere to. Monographs as well as collections of articles (sharing a common theme) are published in this series. All manuscripts are peer-reviewed (double blind). The language of publication is English.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.