AHA-BUCH

Kulturstaat und Bürgergesellschaft

Preußen, Deutschland und Europa im 19. und frühen 20. Jahrhundert
 HC runder Rücken kaschiert
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

59,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783050046167
Einband:
HC runder Rücken kaschiert
Erscheinungsdatum:
07.07.2010
Seiten:
272
Autor:
Bärbel Holtz
Gewicht:
714 g
Format:
245x182x25 mm
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

Nicht-exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.
Wolfgang Neugebauer: Kultur und Staat in Preußen um 1800Rüdiger vom Bruch: Kulturstaat und Kulturnation in der deutschen Kaiserzeit
Bärbel Holtz: Preußens Kulturstaatlichkeit im langen 19. Jahrhundert
Andreas Gottsmann: Kulturpolitik und Kulturförderung in der Donaumonarchie (1848-1914)
Hans-Michael Körner: Kulturpolitik im Königreich Bayern
Andrej Andreev: Das Ministerium für Volksaufklärung und die Entwicklung der Bildungs- und Wissenschaftspolitik im Russischen Reich (1802-1918)
Etienne François: Der französische Kulturstaat 1800-1914
Anna Gianna Manca: Struktur und Entwicklung der Verwaltung des öffentlichen Bildungswesens in der konstitutionellen Monarchie Italiens (1861-1922)
Christina Rathgeber: Die Kirchenpolitik im Kulturstaat Preußen bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts
Erik Grimmer-Solem: Die preußische Hochschulpolitik im Spannungsfeld des internationalen Kulturwettbewerbs: der Fall Japan (1869-1914)
Reinhold Zilch: Die Finanzierung des preußischen Kulturstaats im internationalen Kontext -
Fragen und Forschungsperspektiven
Hartwin Spenkuch: Bürgersinn und Staatshoheit. Stiftungen und Schenkungen für wissenschaftliche Zwecke 1890-1918
Preußens kulturelle, bildungsgeschichtliche und wissenschaftliche Leistungskraft fußte sowohl auf staatlichem Engagement als auch auf gesellschaftlichen Initiativen. Dabei spiegelt das Spannungsverhältnis von Kulturstaat und Kulturautonomie gemeinsame Interessen- wie Konfliktfelder in Bildung und Wissenschaft, bei den Künsten und der Denkmalpflege sowie in der Politik gegenüber den Kirchen wider. Diese Fragen analysieren die Autoren des Bandes nicht nur am Beispiel Preußens, sondern auch hinsichtlich anderer deutscher und europäischer Staaten wie Bayern und Österreich, Frankreich, Russland und Italien, wo sich Kultur, Bildung und Wissenschaft als die Felder erwiesen, auf denen sich Zivilgesellschaft und moderner Staat in unterschiedlicher Weise engagierten.

Kunden Rezensionen

Zu diesem Artikel ist noch keine Rezension vorhanden.
Helfen sie anderen Besuchern und verfassen Sie selbst eine Rezension.