AHA-BUCH

Marx-Engels-Jahrbuch 2007

Hrsg.: Internationale Marx-Engels-Stiftung Amsterdam
 Buch
Print on Demand | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

39,80 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783050044217
Einband:
Buch
Seiten:
204
Autor:
Beatrix W. Bouvier
Gewicht:
725 g
Format:
240xx mm
Serie:
Marx-Engels-Jahrbuch
Sprache:
Deutsch
Beschreibung:

99
Matthias Bohlender: "... um die liberale Bourgeoisie aus ihrem eignen Munde zu schlagen". Friedrich Engels und die Kritik im Handgemenge Bertram Schefold: Die Bedeutung des Problems der Wertformenlehre und der Transformation von Werten in Preise für das Kapital Ingo Elbe: Die Beharrlichkeit des ¿Engelsismus''. Bemerkungen zum "Marx-Engels-Problem" Matthias Steinbach: Das verschlossene Tor der Universität. Zu Karl Korschs akademischer Karriere in Deutschland Die Inszenierung "Karl Marx: Das Kapital, Erster Band" von Rimini Protokoll. Helgard Haug und Daniel Wetzel im Gespräch mit Henning Fülle Gerald Hubmann: Ästhetische Debatten. Zur umstrittenen Autorschaft von Marx am Artikel "Aesthetics" in der New American Cyclopædia Renate Merkel-Melis: "Wer zahlt den Dynamit?" Ein neu entdeckter Artikel von Friedrich Engels Beatrix Bouvier: Jonathan Meese und sein "Gruselkabinett des Dr. Erzmarx" im Karl-Marx-Haus Kyoung Soo Kim: Kapitalismus im 21. Jahrhundert und die alternative Globalisierung. Kongressbericht über die dritte Marx-Communale 2007 in Seoul Katja Mielenz, Michael Schmitt, Jan Carl Strack, Alexander Vögler, Detlev Mares: Karl Marx - ein didaktisches Projekt an der Technischen Universität Darmstadt Rezensionen
Das Jahrbuch versteht sich als akademisches Forum der wissenschaftlichen Marx-Debatte und will zur Erschließung des enzyklopädischen uvres der beiden Autoren beitragen. Neben den Abhandlungen wird in Rezensionen, Tagungs- und Länderberichten der aktuelle Stand der Marx-Forschung dokumentiert. In historischer Perspektive sollen Beiträge das ideelle Umfeld des Marxschen Denkens, seiner Zeit und ihres Problemhorizontes sowie Quellen zu Leben und Werk rekonstruieren. In diesem Zusammenhang werden die Kontexte der editorischen Arbeit an der historisch-kritischen Marx-Engels-Gesamtausgabe (MEGA) dokumentiert. Es werden Nachträge, Korrigenda, ergänzende Dokumente und Archivmaterialien veröffentlicht und Probleme der editorischen Arbeit erörtert.