AHA-BUCH

Kulturpolitik und Politik der Kultur. Cultural Politics and the Politics of Culture

Festschrift für Alexander Stephan. Essays to Honor Alexander Stephan
 Taschenbuch
Sofort lieferbar | Lieferzeit:3-5 Tage I

84,95 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
9783039110766
Einband:
Taschenbuch
Erscheinungsdatum:
06.12.2007
Seiten:
489
Autor:
Helen Fehervary
Gewicht:
701 g
Format:
226x149x32 mm
Sprache:
Deutsch,Englisch
Beschreibung:

Exklusives Verkaufsrecht für: Gesamte Welt.
Aus dem Inhalt/Contents: Volker R. Berghahn: U.S. Cultural Diplomacy and the Ford Foundation during the Cold War: Fighting Totalitarianism and Fighting Anti-Americanism - John Mueller: Extrapolations from a Book about Nothing - Richard Ned Lebow: Sarastro, Meet Mao Zedong - Dorothy Noyes: Cultural Warming? Brazil in Berlin - Paul Michael Lützeler: Germany Today, or the Atlantic Dream - Edith Wenzel/Horst Wenzel: Rückkehr ins Mittelalter? Zum 'Heiligen Krieg' aus mediävistischer Perspektive - Bernd Greiner: Die Dritte Linie: Der Schriftsteller Don DeLillo als Historiker - Jörn Rüsen: Strukturwandel der kulturellen Öffentlichkeit: Folgen für die Kulturpolitik - Hans Berkessel: Rechtsextremismus im Alltag: Erscheinungs- und Ausdrucksformen der rechten Subkultur und ihre Wirkung auf Jugendliche - Mo-Di: Wahre Geschichten aus dem westchinesischen Literaturbetrieb (1950-1980) - Therese Hörnigk: Christa Wolf: Leibhaftig - Hannes Krauss: Was ist geblieben? Rückblicke auf einen (Literatur-)Streit - Sonja Hilzinger: 'Prinzip Hoffnung': Biblische Motive im Werk von Christa Wolf - Dieter Sevin: Frauenschicksal und Schreibprozeß in Ost und West: Christa Wolfs Nachdenken über Christa T. und Peter Handkes Wunschloses Unglück - Kathleen L. Komar: Exiles in Their Own Lands: Women Writers and Linguistic Exclusion - Anne Saint Sauveur-Henn: Exil als Fluch und Chance? Am Beispiel Lenka Reinerovas - Wolfgang Nehring: Tschechisch, böhmisch, zentraleuropäisch - unsterblich: Wohin gehört Milan Kundera? - Heinz Ludwig Arnold: Hans Magnus Enzensberger: Notiz zu einem Intellektuellen - Siegfried Mews: Brecht's Posthumous Fame and its Consequences: Charles L. Mee's The Berlin Circle - Jürgen Schebera: Hanns Eislers Hollywood-Filmmusiken - wirklich nur 'Brotarbeit'? - Ian Wallace: The Unadulterated Truth? Feuchtwanger's Der Teufel in Frankreich and the Literature of Internement - Wulf Koepke: Eine Kritik von Mein Kampf und die Folgen: Lion Feuchtwanger und Adolf Hitler im Kampf um die deutsche Sprache - Steven P. Remy: Hans Habe, Stefan Heym, and Guy Stern as 'Citizen Soldiers' and Cultural Mediators - Guy Stern: The American Legacy of Kurt Weill: Spotlight on Street Scene - Sigrid Thielking: Reisen, Lesen, Aufschreiben: Thomas Manns Essay Meerfahrt mit 'Don Quijote' - Erhard Schütz: 'Freiheit des Einzelnen in dieser Welt': Historischer Kontext und ästhetische Folge-Texte zu Ernst Jüngers Gestalt des 'Waldgängers' - Sigrid Bock: Anna Seghers, Schreibende Hausfrau und Mutter: die ersten Ehejahre - Frank Hörnigk: Die Entdeckung der ästhetischen Moderne: Eine neue Lektüre des 'Grischa'-Romans von Arnold Zweig - Alan Keele/Leslie Norris: A Translation of Goethe's 'Mahomets Gesang' - Theodore Ziolkowski: Der Stein des Nachdenkens - Jochen Vogt: Unlikely Company: Brecht and Dante.
Dieser Band ist Alexander Stephan gewidmet und spiegelt dessen wissenschaftliche Interessengebiete und Leistungen wider. Das Buch enthält Aufsätze von führenden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern zur Politik und Kultur deutsch-amerikanischer Beziehungen sowie zur Tradition der Kulturvermittlung. Die Themen reichen von der aktuellen Politik, Kulturdiplomatie und Amerikanisierung bis zur historischen Auseinandersetzung mit mitteleuropäischen Künstlern und Schriftstellern, die als Intellektuelle einen wesentlichen Einfluss auf die Kulturpolitik der 20er Jahre und auf die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg ausübten. This volume reflects the scholarly interests and achievements of Alexander Stephan in whose honor it was conceived. The book presents essays by leading international scholars on the contours of politics and culture in German-American relations as well as broader traditions of cultural mediation. Topics range from current concerns about public policy and cultural diplomacy, Americanization and anti-Americanism to historical considerations of Central European artists and writers who as public intellectuals had signi¿cant impact on the politics of culture after World War Two and earlier.