AHA-BUCH

Wagner: Der Ring Des Nibelungen
-10 %

Wagner: Der Ring Des Nibelungen

 CD
Besorgungstitel | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 29,95 €

Jetzt 26,96 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
4053796001542
Einband:
CD
Seiten:
0
Beschreibung:

Erstaunlicherweise ist keine von Furtwänglers legendären " Ring" -Aufführungen aus Bayreuth (oder aus Deutschland überhaupt) erhalten geblieben. Was überlebt hat, sind einige wenige Tonbeispiele seiner Triumphe mit diesem monumentalen Werk in London und zwei komplette " Ringe" aus Italien: 1950 als Live-Mitschnitt aus der Mailänder Scala und 1953 als Rundfunkproduktion in Rom. Eine zentrale Stellung nimmt der " Ring" aus Rom ein. Furtwängler fand damals ideale Voraussetzungen für diese Rundfunkproduktion vor: Das Rundfunkorchester wurde durch Mitglieder anderer Orchester verstärkt, Furtwängler konnte mehr als einen Monat in die Probenarbeiten investieren, und das gewaltige Werk wurde nur aktweise und vor kleinem Publikum aufgeführt, um die Sänger und Sängerinnen zu schonen. Das Ergebnis ist Legende - nicht nur, weil diese Aufnahmen aus juristischen Gründen erst 25 Jahre später veröffentlicht werden konnten, sondern auch, weil sich hier schon die damals nachwachsende Generation an Wagnersängern vorstellte. Die Hauptpartien singen Ferdinand Frantz, Wolfgang Windgassen, Gottlob Frick, Hilde Konetzni, Martha Mödl, Ludwig Suthaus, Josef Greindl und Margarete Klose.
99
CD 1Vorabend: Das Rheingold / The Rhine Gold

1 Vorspiel / prelude 4:44

Erste Szene / Scene 1
2 Weia! Waga! 1:30
3 Hehe! Ihr Nicker! 1:35
4 Garstig glatter glitsch' riger Glimmer! 8:38
5 Lugt, Schwestern! 2:30
6 Was ist' s, ihr Glatten 4:11
7 Der Welt Erbe 0:53
8 Bangt euch noch nicht? 5:12

Zweite Szene / Scene 2
9 Wotan, Gemahl! erwache! 4:17
10 Um des Gatten Treue besorgt 2:39
11 So schirme sie jetzt 1:58
12 Sanft schloss Schlaf dein Aug 3:21
13 Lichtsohn du, leicht gefügter 4:29
14 Zu mir, Freia! 1:39
15 Endlich Loge! 3:56
16 Immer ist Undank Loges Lohn! 2:54
17 Nur einen seh' ich 2:07
18 Nicht gönn' ich das Gold dem Alben 2:20
19 Des Reifens zu walten 4:17
20 Hör, Wotan, der Harrenden Wort! 2:22
21 Über Stock und Stein zu Tal 2:44
22 Jetzt fand ich' s 2:51
21 Auf, Loge! Hinab mit mir! 4:27

Dritte Szene / Scene 3
22 Hehe! Hehe! 0:47
Total Time: 76:32

Wotan: Ferdinand Frantz
Donner: Alfred Poell
Froh: Lorenz Fehenberger
Loge: Wolfgang Windgassen
Fricka: Ira Malaniuk
Freia: Elisabeth Grümmer
Erda: Ruth Siewert
Alberich: Gustav Neidlinger
Mime: Julius Patzak
Fasolt: Josef Greindl
Fafner: Gottlob Frick
Woglinde: Sena Jurinac
Wellgunde: Magda Gabory
Floßhilde: Hilde Rössl-Majdan

Orchestra Sinfonica e Coro della Radio Italiana
Aufnahme / recorded on: 26.10.1953

CD 2
Vorabend: Das Rheingold / The Rhine Gold

Dritte Szene / Scene 3
1 Schau, du Schelm! 2:04
2 Nibelheim hier 5:24
3 Nehmt euch in acht 2:37
4 Was wollt ihr hier? 3:14
5 Die in linder Lüfte Wehn 3:00
6 Wen doch fasste nicht Wunder 3:50
7 Riesenwurm winde sich ringelnd! 3:19
8 Nun schnell hinauf 4:06

Vierte Szene / Scene 4
9 Da, Vetter, sitzt du fest! 2:38
10 Wohlan, die Niblungen rief ich mir nah 3:08
11 Gezahlt hab ich 5:54
12 Bin ich nun frei? 4:04
13 Fasolt und Fafner nahen von fern 2:44
14 Halt! Nicht sie berührt! 3:02
15 Nicht so leicht und locker gefügt! 2:32
16 Freia, die Schöne 2:42
17 Weiche, Wotan! 5:23
18 Hört, ihr Riesen! 2:04
19 Halt, du Gieriger! 2:00
20 Was gleicht, Wotan 2:22
21 Schwüles Gedünst schwebt in der Luft 2:26
22 Zur Burg führt die Brücke 5:21
23 Ihrem Ende eilen sie zu 0:47
24 Rheingold! Rheingold! 3:48
Total Time: 78:40

Wotan: Ferdinand Frantz
Donner: Alfred Poell
Froh: Lorenz Fehenberger
Loge: Wolfgang Windgassen
Fricka: Ira Malaniuk
Freia: Elisabeth Grümmer
Erda: Ruth Siewert
Alberich: Gustav Neidlinger
Mime: Julius Patzak
Fasolt: Josef Greindl
Fafner: Gottlob Frick
Woglinde: Sena Jurinac
Wellgunde: Magda Gabory
Floßhilde: Hilde Rössl-Majdan

Orchestra Sinfonica e Coro della Radio Italiana
Aufnahme / recorded on: 26.10.1953

CD 3
Erster Tag: Die Walküre / The Valkyrie

1 Vorspiel / prelude 3:53

Erster Aufzug / Act 1
Erste Szene / Scene 1
2 Wes Herd dies auch sei, 5:04 hier muss ich rasten
3 Dies Haus und dies Weib 3:54
4 Einen Unseligen labtest du 3:59

Zweite Szene / Scene 2
5 Müd am Herd fand ich den Mann 2:57
6 Durch Wald und Wiese 1:59
7 Friedmund darf ich nicht heißen 3:20
8 Ein starkes Jagen auf uns 2:48
9 Die so leidig Los dir beschied 4:27
10 Ich weiß ein wildes Geschlecht 5:46

Dritte Szene / Scene 3
11 Ein Schwert verhieß mir der Vater 6:21
12 Schläfst du, Gast? 1:05
13 Der Männer Sippe 4:41
14 Dich selige Frau 1:22
15 Winterstürme wichen dem Wonnemond 3:08
16 Du bist der Lenz 2:03
17 O süßeste Wonne! Seligstes Weib! 3:02
18 Im Bach erblick ich 3:37
19 Siegmund heiß ich und 1:32 Siegmund bin ich
20 Siegmund, den Wälsung 2:51

Zweiter Aufzug / Act 2
Erste Szene / Scene 1
21 Vorspiel Nun zäume dein Roß 2:37
22 Hojotoho! Hojotoho! 2:21
23 Der alte Sturm, die alte Müh' 2:00
24 Wie töricht und taub du dich stellst 1:41
Total Time: 76:42

Siegmund: Wolfgang Windgassen
Hunding: Gottlob Frick
Wotan: Ferdinand Frantz
Sieglinde: Hilde Konetzni
Brünhilde: Martha Mödl
Fricka: Elsa Cavelti
Walküren / Valkyries
Helmwige: Judith Hellwig
Ortlinde: Magda
Erstaunlicherweise ist keine von Furtwänglers legendären "Ring"-Aufführungen aus Bayreuth (oder aus Deutschland überhaupt) erhalten geblieben. Was überlebt hat, sind einige wenige Tonbeispiele seiner Triumphe mit diesem monumentalen Werk in London und zwei komplette "Ringe" aus Italien: 1950 als Live-Mitschnitt aus der Mailänder Scala und 1953 als Rundfunkproduktion in Rom. Eine zentrale Stellung nimmt der "Ring" aus Rom ein. Furtwängler fand damals ideale Voraussetzungen für diese Rundfunkproduktion vor: Das Rundfunkorchester wurde durch Mitglieder anderer Orchester verstärkt, Furtwängler konnte mehr als einen Monat in die Probenarbeiten investieren, und das gewaltige Werk wurde nur aktweise und vor kleinem Publikum aufgeführt, um die Sänger und Sängerinnen zu schonen. Das Ergebnis ist Legende - nicht nur, weil diese Aufnahmen aus juristischen Gründen erst 25 Jahre später veröffentlicht werden konnten, sondern auch, weil sich hier schon die damals nachwachsende Generation an Wagnersängern vorstellte. Die Hauptpartien singen Ferdinand Frantz, Wolfgang Windgassen, Gottlob Frick, Hilde Konetzni, Martha Mödl, Ludwig Suthaus, Josef Greindl und Margarete Klose.