AHA-BUCH

Highschool Rock-Teenage Bop
-11 %

Highschool Rock-Teenage Bop

 CD
Besorgungstitel | 1027 Stück | Lieferzeit:3-5 Tage I

Unser bisheriger Preis:ORGPRICE: 19,95 €

Jetzt 17,67 €*

Alle Preise inkl. MwSt. | zzgl. Versand
ISBN-13:
4053796001238
Einband:
CD
Seiten:
0
Autor:
Duncan/Knight/Orbison/Bowen/Fisher/Tyler/Starr/+
Beschreibung:

Mit dieser Box setzen wir die erfolgreiche Serie unserer RocknRoll-Wiederveröffentlichungen fort. Zwar hat es keiner der insgesamt 200 Songs in die Hitlisten geschafft, dafür gibt es auf den zehn CDs reihenweise Raritäten, die das Herz aller Musikfans und Sammler höher schlagen lassen. Denn wer heute die Original-Vinylsingles kaufen wollte - die kaum noch aufzutreiben sind - , der müsste dafür ein kleines Vermögen investieren. Die meisten Platten der weitgehend unbekannten Interpreten wurden nur in kleinen Auflagen produziert und gelten heute als wertvolle Sammlerstücke, für die bei Internet-Auktionen und auf Börsen Höchstpreise bezahlt werden. Nur wenige Sänger in dieser Box galten in den 1950er Jahren als Hitlieferanten wie zum Beispiel Roy Orbison, Conway Twitty oder Dion and the Belmonts. Ihre Hochzeit als wilde RocknRoller trat mit dem Ende des Jahrzehnts in die Schlussphase, denn in Hamburg standen 1960 bereits die Beatles in den Startlöchern - damals noch gänzlich unbekannt. Und der King of RocknRoll musste zwischen 1958 und 1960 pausieren und seinen Wehrdienst im hessischen Friedberg leisten; danach sang Elvis lieber Balladen wie " Its now or never" und drehte belanglose Filmchen. Obwohl diese 200 Titel die Endphase des klassischen RocknRoll bis 1960 markieren, haben sie auch Jahrzehnte später noch nichts von ihrer Dynamik verloren und begeistern heute bereits die dritte Generation. Selbst Sammler suchten lange Zeit vergeblich nach seltenen Songs von Kayo and the Trinities oder The Wynnewoods - deshalb darf diese kompetente Zusammenstellung in keinem CD-Regal fehlen. Dass auch die Frauen ordentlich rocken konnten, machen unter anderem Anastasia, Lilian Briggs, Carole King und Debbie Reynolds deutlich - Namen, die man nicht unbedingt mit RocknRoll verbindet. Doch nach dem Erfolg von Bill Haleys " Rock Around The Clock" und Elvis Presleys Hitserie Mitte der 1950er Jahre versuchten sogar viele Schauspieler(innen), sich ein Stück vom Kuchen zu sichern. So ist diese neue Box eine echte Fundgrube und Schatzkiste für alle Fans, die hier viele Entdeckungen machen können. Die weitgehend unbekannten Interpreten und Songs zeigen, wie innovativ und vielseitig damals diese Musik war, die sich heute zunehmender Beliebtheit bei einer jungen Generation erfreut. Aber auch eingefleischte Sammler, die schon alles zu besitzen meinen, können auf diese Neuerscheinung nicht verzichten.
CD 11. JOHNNY DUNCAN - Hello Mary Lou (Pitney) 1960 2:11
2. JIMMY BOWEN - I' m Sticking With You (Bowen/Knox) 1957 2:05
3. THE WYNNEWOODS - Is That Wrong (Middleton/Harris) 1959 2:11
4. DION & THE BELMONTS - I Can' t Go On (Rosalie) (Domino/Bartholomew) 1958 2:13
5. LILIAN BRIGGS - Be Mine (Menke/Panas/Lüth/Stellman) 1960 1:49
6. DON GUESS - Just a Little Lovin' Baby (Towns/Middleton/Martin) 1958 2:17
7. RAY DOGGETT - Beach Party (Doggett/Dunaway) 1959 1:56
8. COLIN HICKS - Wild Eyes and Tender Lips (Stevenson/Hill) 1958 1:56
9. JOHNNY SCOGGINS - I' m Gonna Stay (Scoggins/Allison/Allison) 1960 1:54
10. JERRY GENN - Just Because (Shelton/Shelton/Robin) 1960 1:48
11. JIM EDDY - The Bells of Love (Reed/Korgich) 1958 1:34
12. WADE FLEMONS - Slow Motion (Blackwell) 1959 2:09
13. CAL STARR - (Yes I' m) Robbin' the Cradle (Erman) 1960 2:18
14. TONY & JOE - Where Can You Be (Spector) 1959 2:03
15. STANLEY JAMES - Alligator Man (Chance/Newman) 1960 2:40
16. MARK LANO - That' s What I Like About Girls (Hecht) 1959 2:40
17. CHUCK JOHNSTON - Sweet Baby (Ballard) 1960 2:01
18. JOHNNY KIDD & THE PIRATES - Growl (Heath/Robinson) 1959 2:21
19. BOBBY PEDRICK Jr. - Come Out - Come Out (Stallman/Jacobson) 1959 2:04
20. RICKY SHAW - Gotta (Hoffman) 1958 1:52
Total Time: 42:04

CD 2
1. DERRY HART - Come On Baby (Baldoch/King) 1959 1:41
2. GENE PRINCETON - Big Fat Saturday Night (Covay/Berry/Dixon) 1960 1:53
3. STEVE & DONNA - Ever Since the World Began (Lubin/Venet) 1959 2:00
4. JIM DALE - Crazy for You (Robertson/Paul) 1959 2:01
5. DON COLE - Saturday Nite Party Time (Hazlewood) 1958 1:52
6. THE GUM DROPS - Gum Drop Shoes and Bells in Her Hair (Allen/_Brown/Saltzberg) 1958 2:02
7. FRED NEIL - You Don' t Have to Be a Baby to Cry (Merril/Shand) 1960 1:45
8. JIMMY BOWEN - My Baby' s Gone (Bowen/Lanier) 1957 2:06
9. DICK PRUSHA - Rock and Roll Your Blues Away (Harnett) 1960 2:09
10. DON RAY - Silly Dilly (Ray) 1959 1:43
11. EDYE & KATHY ROSE - Kwazy Wabbit Wock & Woll (Delgado) 1959 2:24
12. THE PREMIERS - True Deep Love (Cooper) 1960 1:43
13. THE NIGHTBEATS - Cryin' All Night (Grossbernt/Ronstadt) 1959 1:46
14. PAUL EVANS - What Do You Know (Rapport) 1956 2:03
15. JERRY BENTY - Without You (Willett/Sneider) 1959 2:06
16. THE GATES - Wrapped in Green, Made for a Teen (Ferguson/Halcrow) 1959 2:07
17. CHIP FISHER - I Love Your Pony-Tail (Fisher) 1958 2:20
18. JACKIE DENNIS - My Dream (Robertson/Paul) 1958 2:12
19. THE CAMEO TRIO - Ripple Nipple (Williams/Bevins/Shanklin) 1959 2:38
20. CONWAY TWITTY - Tell Me One More Time (Twitty) 1960 2:00
Total Time: 40:30
Mit dieser Box setzen wir die erfolgreiche Serie unserer Rock'n'Roll-Wiederveröffentlichungen fort. Zwar hat es keiner der insgesamt 200 Songs in die Hitlisten geschafft, dafür gibt es auf den zehn CDs reihenweise Raritäten, die das Herz aller Musikfans und Sammler höher schlagen lassen. Denn wer heute die Original-Vinylsingles kaufen wollte - die kaum noch aufzutreiben sind - , der müsste dafür ein kleines Vermögen investieren. Die meisten Platten der weitgehend unbekannten Interpreten wurden nur in kleinen Auflagen produziert und gelten heute als wertvolle Sammlerstücke, für die bei Internet-Auktionen und auf Börsen Höchstpreise bezahlt werden. Nur wenige Sänger in dieser Box galten in den 1950er Jahren als Hitlieferanten wie zum Beispiel Roy Orbison, Conway Twitty oder Dion and the Belmonts. Ihre Hochzeit als wilde Rock'n'Roller trat mit dem Ende des Jahrzehnts in die Schlussphase, denn in Hamburg standen 1960 bereits die Beatles in den Startlöchern - damals noch gänzlich unbekannt. Und der King of Rock'n'Roll musste zwischen 1958 und 1960 pausieren und seinen Wehrdienst im hessischen Friedberg leisten; danach sang Elvis lieber Balladen wie "It's now or never" und drehte belanglose Filmchen. Obwohl diese 200 Titel die Endphase des klassischen Rock'n'Roll bis 1960 markieren, haben sie auch Jahrzehnte später noch nichts von ihrer Dynamik verloren und begeistern heute bereits die dritte Generation. Selbst Sammler suchten lange Zeit vergeblich nach seltenen Songs von Kayo and the Trinities oder The Wynnewoods - deshalb darf diese kompetente Zusammenstellung in keinem CD-Regal fehlen. Dass auch die Frauen ordentlich rocken konnten, machen unter anderem Anastasia, Lilian Briggs, Carole King und Debbie Reynolds deutlich - Namen, die man nicht unbedingt mit Rock'n'Roll verbindet. Doch nach dem Erfolg von Bill Haleys "Rock Around The Clock" und Elvis Presleys Hitserie Mitte der 1950er Jahre versuchten sogar viele Schauspieler(innen), sich ein Stück vom Kuchen zu sichern. So ist diese neue Box eine echte Fundgrube und Schatzkiste für alle Fans, die hier viele Entdeckungen machen können. Die weitgehend unbekannten Interpreten und Songs zeigen, wie innovativ und vielseitig damals diese Musik war, die sich heute zunehmender Beliebtheit bei einer jungen Generation erfreut. Aber auch eingefleischte Sammler, die schon alles zu besitzen meinen, können auf diese Neuerscheinung nicht verzichten.